Erdbeer-Butter – beerenstarkes Frühstücksglück in Pink!

Endlich sind sie da! Erdbeeren, die nach Erdbeeren schmecken und duften. Ich bin im Erdbeerrausch und habe gefühlt schon mein Körpergewicht in Erdbeeren gefuttert. Wenn kein Nachschub verfügbar ist, bekomme ich Entzugserscheinungen und schlimmen Erdbeerjiper :-)

Fürs gemütliche Frühstück am Wochenende wollte ich mal etwas anderes als Erdbeeren pur, Erdbeeraufstrich oder Erdbeeren im Müsli. Vielleicht habt Ihr das rosa Erdbeerglück schon beim letzten Blogpost auf dem Croissant-Foto entdeckt?

Heute machen wir Butter bei die Fische Erdbeeren und es gibt das Rezept dazu – versprochen ist versprochen!

Rezept Erdbeerbutter / Recipe for strawberry butter - Unterfreundenblog

Ich habe bei Nicolas Vahe ein Rezept für gesunde Pancakes entdeckt und zum Wochenend-Frühstück nachgebacken, sehr, sehr lecker!

Dazu habe ich zum ersten Mal Erdbeerbutter gemacht. Ich bin hin und weg. Rosa, nicht zu süß und besonders köstlich zu warmen Frühstücksleckereien. Croissants oder Scones, noch warm aus dem Ofen, bestrichen mit der Erdbeerbutter – hmmmm! Auf Waffeln oder Pancakes – Oh.mein.Gott! ERDBEERHIMMEL!

Selbstgemachte Erdbeerbutter / homemade strawberry butter - Rezept / Recipe auf Unterfreundenblog

Selbstgemachte Erdbeerbutter / Homemade strawberry butter - Rezept auf Unterfreundenblog

Die rosa Butter ist ein toller Hingucker und soooo einfach gemacht! Auf den ersten Blick kein Leichtgewicht, aber jetzt mal ehrlich: ob wir nun auf Brot oder Croissant fingerdick Butter plus gezuckerte Marmelade streichen oder frische Erdbeeren gleich mit der Butter mixen, macht auch keinen Unterschied auf der Hüfte.

Also, wir entspannen uns und werfen den Mixer an, das rosa Erdbeerglück ist ganz nah! Die leckere Erdbeerbutter steht in 5 Minuten auf dem Tisch.

Erdbeer-Butter

125g Butter (weich)
100g Erdbeeren (Zimmertemperatur)
2 EL Puderzucker

Die weiche Butter mit dem Puderzucker mit dem Mixer oder der Küchenmaschine auf höchster Stufe cremig schlagen. Sie soll ganz hell und fluffig sein.

Die Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und mit der Gabel zerdrücken. Alternativ könnt Ihr sie auch kurz pürieren oder im Zerhacker zerkleinern. Zur Butter dazugeben und weiterrühren, bis die Butter rosa wird und noch kleine Stücke erkennbar sind.

Im Kühlschrank ca. 10 Tage haltbar, aber am besten, Ihr vernascht sie gleich!

Rezept für selbstgemachte Erdbeerbutter - Unterfreundenblog

Erdbeerbutter / Strawberry butter - Rezept auf Unterfreundenblog

Lasst es Euch schmecken und genießt das schöne Wochenende!

Rosarote Grüße aus dem Erdbeerhimmel,

Eure Marion

P.S. Wer mir auf Instagram folgt, hat vielleicht gesehen, dass ich kürzlich auf dem Flohmarkt wieder auf der Jagd nach schönen Sachen für den Blog war, den sogenannten Props. Tadaaaaa, die blauweißen Tellerchen und die Decke (die eigentlich ein Schal ist ;-)) sind ein kleiner Teil der Beute.

Herzallerliebst! Pavlova mit Erdbeeren

Seit Wochen schon schleiche ich um die ersten Erdbeeren herum. Bauch, Herz und das erdbeerrote Teufelchen auf der Schulter sagten bereits laut Yesssss, der Kopf widersprach „Nix da! Du wartest mal schön auf die Saison“. Nach meiner ausgiebigen Rhabarber-Phase im April *hüstel* hat mir bisher auch irgendwie die große Erdbeer-Inspiration gefehlt. Bis mir diese zuckersüße Idee kam und solange im Köpfchen herumgespukte, bis sie im Ofen war! Just in der Woche, als die ersten deutschen Früchtchen zu haben waren. Erdbeer-Karma! Weiterlesen „Herzallerliebst! Pavlova mit Erdbeeren“

Mr. Grey ist schuld – Rhabarber-Flammkuchen mit Ziegenkäse

Habe ich Euch schon von Mr. Grey erzählt?

An einem heißen Sommertag im vergangenen Jahr stand er plötzlich in meinem Zimmer und ist seitdem Dauergast. Der Liebste ist nicht begeistert, aber er toleriert den zweiten Mann im Haus. Wenn Mr. Grey über Nacht bleiben möchte, legt er jedoch des Öfteren ein Veto ein. Denn Mr. Grey verliert gerne Haare und der Liebste ist ein bisschen allergisch.

Ihr habt es längst gemerkt, oder? Mr. Grey ist natürlich kein Zweibeiner und trägt weder silbergraue Krawatten noch Kabelbinder in der Hosentasche. Von „Shades of Grey“ sind wir keine Fans, aber der Name der Hauptperson hat so gut gepasst, denn der kleine Kater ist ganz einfach – GRAU. Weiterlesen „Mr. Grey ist schuld – Rhabarber-Flammkuchen mit Ziegenkäse“

Auf heißer Spur – Kekstrend Süße Pommes

„DU hast Pommes gemacht??!“
Der Liebste schwankt zwischen Verwunderung und Begeisterung, als er mich beim Fotografieren entdeckt. „Darf ich?“ – die Hand schwebt schon über der Pommesschale. Im Gegensatz zu mir mag er nämlich Frittiertes und greift gerne mal zu Chips & Co.

Ich korrigiere den Irrtum und berichte von dem Kekstrend „Süße Pommes“, was die Begeisterung nicht wirklich mindert :-). Pommes Rot-Weiß in Keksform, da bin sogar ich hin und weg!

Unterfreundenblog - Cookie Trend Sweet Fries Süße Pommes - Gastbeitrag bei KrimiundKeks

Sweet Fries - Kekstrend - Unterfreundenblog / Gastbeitrag KrimiundKeks

Aus dem süßen Trend mache ich eine To-Go-Variante. Denn heute bin ich zu Gast bei der lieben Christina von KrimiundKeks, die ihren 2. Bloggeburtstag feiert! Als Mitbringsel waren Kekse gewünscht, logisch! Die süßen Pommes lassen sich ja auch – passend zum Blogthema – hervorragend beim Krimi schmökern oder Tatort schauen verdrücken. Immer schön abwechselnd gedippt in Erdbeer-Ketchup und Vanille-Mayo!

Die süßen Pommes haben auf jeden Fall Lieblingskeks-Potential und kommen sicher auch beim Kindergeburtstag, der nächsten Party oder beim nächsten Fernsehabend super an. Ein Hingucker sind sie auf jeden Fall! Wer braucht schon Kuchen, wenn es Pommes gibt!

Sweet Fries - Kekstrend - Unterfreundenblog / Gastbeitrag KrimiundKeks

Süße Pommes / Sweet Fries

  • 250g Vollkorn-Weizenmehl
  • 130g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 80g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • zum Wälzen: etwas Zucker / Vanillezucker

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Alle Zutaten gut miteinander verkneten. Rollt den Teig etwa einen halben Zentimeter dick auf einer bemehlten Fläche aus. Schneidet die Teigplatte dann mit einem Pizzaroller oder einem Messer in etwa 0,5 – 1 cm breite Streifen. Die Kekse verändern im Ofen kaum ihre Form, daher einfach in die Länge und Höhe schneiden, wie Ihr Eure „Pommes“ mögt. Meine waren etwa 10 cm lang.

Legt die Streifen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Ca. 10 – 15 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind. Noch warm in Zucker wälzen und abkühlen lassen.

Für das „Ketchup“ Erdbeeren pürieren (im Winter bitte TK-Ware nehmen). Ich habe noch einen EL Chia-Samen untergemischt, damit das Püree etwas fester wird. Für die „Mayo“ verrührt Ihr einfach Quark mit Vanillejoghurt.

Happy Blog-Geburtstag, liebe Christina! Ich freue mich auf viele weitere spannende Krimi-Tipps und tolle Rezepte!

Süße Grüße!

Marion

Happy Birthday KrimiundKeks Bloggeburtstag Gastbeitrag Süße Kekse Sweet Fries - Unterfreundenblog

Auf die Herzchen, fertig, LOVE! Cinnamon Hearts zum Valentinstag

Anfang Februar versammeln sich meine Romantik-Gene und schreien nach Rosarot, Romantik, Blumen, Herzen! Ich kann nichts dagegen tun und tue mein Möglichstes, um sie zu besänftigen. Dieses Jahr mussten sie übrigens besonders laut schreien, bis ich die Wohnung entweihnachtet habe, um Platz für lichte und luftige Frühlingsdeko zu schaffen. Wir reden von vorgestern. Wir haben Februar … ähem.

Unterfreundenblog Valentinstag Tulpen Valentines Tulips

Der Februar an sich hat es ja auch nicht leicht. Das letzte verirrte Silvesterkonfetti ist aufgesaugt, der Zauber des Neuen Jahres längst verblasst, und der Monat scheint nur ein ödes, graues Zwischenstück vor dem Frühling zu sein. Karneval und Valentinstag wurden sicher strategisch in diesen Monat platziert, um ihm Farbe und Emotionen einzuhauchen. Wenigstens ist er kurz.

Der Valentinstag. Romantik auf Knopfdruck, zetern die Gegner und Verweigerer. So what? Solange der Knopf den Ofen vorheizt, bin ich dafür. Jetzt mal ehrlich – Romantik ist sowieso eine individuelle Sache. Die einen schmelzen schon dahin, wenn der Mann den Müll rausbringt, die anderen erwarten glitzerndes Tiffany-Geschmeide zu jedem Festtag.

Unterfreundenblog Zimtherzen Cinnamon Hearts Valentinstag Valentines

Unterfreundenblog Zimtherzen Cinnamon Hearts Valentinstag Valentines

Aber ganz egal, ob Ihr Fan oder Feind seid – Herzchen kann man das ganze Jahr verteilen. Diese sowieso. Extrazimtig, fluffig, saftig und einfach verboten lecker. Die schmecken auch von März bis Januar. Und wenn Ihr so gar nicht in Liebeslaune seid, rollt Ihr sie einfach klassisch zu Schnecken. Meinetwegen auch zu Knoten, Quadraten oder Totenköpfen. Aber macht sie AUF.JEDEN.FALL nach! Ich verspreche Liebe auf den ersten Biss.

Unterfreundenblog Valentinstag Zimtherzen Cinnamon Hearts

Unterfreundenblog Valentinstag Zimtherzen Cinnamon Hearts

Cinnamon Hearts

Teig:
500g Mehl
75g Zucker
1 Ei
200 ml Milch
50g Butter
1 Päckchen Trockenhefe
1 Prise Salz

Für die Füllung:
70g sehr weiche Butter
75g brauner Zucker
75g weißer Zucker
2 – 3 TL Zimt

Glasur weiß:
75g Quark (oder Frischkäse)
75g  Puderzucker
25g geschmolzene Butter

Glasur rot:
5 Erdbeeren (im Winter TK)
50g Puderzucker

Butter in der warmen Milch schmelzen und die Trockenhefe einrühren. Kurz stehen lassen, während Ihr Mehl mit Zucker und Salz mischt. Die Milch-Butter-Hefemischung und das Ei unterrühren und mit dem Knethaken oder der Hand kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Wenn der Teig zu sehr klebt, einfach noch etwas Mehl dazugeben. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Std. gehen lassen.

Backofen auf ca. 180 Grad vorheizen.

Den Teig ca. 1/2 cm dick ausrollen und mit der weichen Butter bestreichen. Braunen und weißen Zucker und Zimt mischen und auf die Butter streuen. Den Teig in ca. 5 cm breite Streifen schneiden und diese von beiden Seiten in Richtung Mitte aufrollen. Die entstehenden Herzchen in eine gefettete Auflaufform setzen und weitere 10 Minuten gehen lassen.

Die Herzen ca. 15-20 bei 180 Grad backen.

Alternativ könnt Ihr schmalere und kürzere Streifen schneiden und kleine Herzchen (oder Rollen) für ca. 10 Minuten auf dem Backblech backen. Die sehen auch zuckersüß aus, werden aber nicht ganz so saftig.

Alle Zutaten für die weiße Glasur verrühren. Ich hatte keinen Frischkäse und habe Quark verwendet, hat wunderbar funktioniert! Die Glasur soll schön fest sein, sie wird auf den warmen Rollen sowieso weicher.

Für die rote Glasur zerdrückt oder püriert Ihr die Erdbeeren. Ich habe sie noch durch ein Sieb gedrückt, weil ich keine Samen in der Glasur haben wollte. Das Erdbeerpüree mit dem Puderzucker verrühren, bis eine feste Glasur entsteht.

Verteilt die Glasur auf den noch warmen Rollen und voila! LOVE is in the Air – und Zimtduft!

Unterfreundenblog Valentinstag Zimtherzen Cinnamon Rolls

Unterfreundenblog Valentinstag Zimtherzen Cinnamon Rolls

Unterfreundenblog Valentinstag Zimtherzen Cinnamon Rolls

Ich wünsche Euch einen rosaroten Februar. Und wer braucht schon Schmetterlinge im Bauch, wenn er Zimtherzen haben kann?

allerliebste Grüße,

Eure Marion