Taratataaaaa! Endlich – das Rezept für die oberleckere Pekannuss-Tarte

Stellt Euch vor, es klingelt an der Tür und es ist NICHT der Postbote!

Das ist ja in Coronazeiten an sich schon absolut erwähnenswert. Und jetzt stellt Euch vor, statt des erwarteten Paketlieferanten steht das zuckersüße Nachbarkind Claire vor der Tür und hält Euch mit breitem Lachen und weit ausgestreckten Armen (Abstaaaand!) einen Kuchenteller mit zwei großen Stücken Pekannuss Tarte hin.

Ooooooh! Hach! Jackpot-Glücksmoment! Aber sowas von!

Da Ihr vermutlich nicht alle eine kleine Kuchenbotin in der Nachbarschaft habt, habe ich Euch heute zumindest das Rezept für die leckere Tarte mitgebracht, um Euch die nächsten Tage zu versüßen.

Weiterlesen „Taratataaaaa! Endlich – das Rezept für die oberleckere Pekannuss-Tarte“

Ei Ei Ei – ein schnelles Blätterteig Ei zu Ostern und Kochbuch-Verlosung „Die 100 besten Rezepte der besten Foodblogger“

Ganz vielleicht hat es sich schon herumgesprochen, dass ich einfache Blätterteig-Rezepte sehr gerne mag. Jaaaa, es gibt tatsächlich schon ein paar davon hier auf dem Blog. Und heute kommt noch eines aus der Osterbäckerei dazu.

Heute im Körbchen: Ein Osterei aus kleinen Blätterteigröllchen, die gefüllt sind mit Schokocreme und Pistaziencreme. Ich hatte beide Cremes im Schrank und konnte mich nicht recht entscheiden – Ei, ei, ei!

Außerdem finde ich das frische Grün der Pistaziencreme so herrlich frühlingshaft. Das passt so wunderbar zu Ostern und zur Jahreszeit!

Und was passt noch zum Osterfest? Richtig. Geschenke!! In Zusammenarbeit mit dem Osterhasen darf ich heute zwei brandneue Kochbücher an Euch verlosen – „Die 100 besten Rezepte der besten Foodblogger“.

Ein Sprung in den Lostopf lohnt sich, Ihr Lieben! Und das sage ich nicht nur, weil auch ein Rezept von mir im Buch ist. Yippie! Weiterlesen „Ei Ei Ei – ein schnelles Blätterteig Ei zu Ostern und Kochbuch-Verlosung „Die 100 besten Rezepte der besten Foodblogger““

In der Osterbäckerei – einfaches Rezept für einen saftigen Karottenkuchen im Glas (nicht nur) zu Ostern!

Spitzt die Löffel, meine lieben Freunde von Rüblikuchen, Karottenkuchen und Carrot Cake! Seid Ihr denn schon ein bisschen in Osterlaune?

Also, in Kuchenlaune seid Ihr ganz bestimmt. Ich lege Euch heute einen saftigen Karottenkuchen ins Osternest. Und zwar nicht irgendeinen, sondern ein kleines Küchlein im Glas. 

Ich hatte mich an Kuchenbacken im Glas nie so richtig rangetraut, dabei ist es super einfach, wenn man ein paar Dinge vorher weiß. Jetzt freue ich mich riesig, dass ich es ausprobiert habe. Und vor allem, dass es so gut geklappt hat!

Traut Euch ruhig auch – Kuchen im Glas zu backen ist wirklich kinderleicht! Und wie hübsch macht sich denn bitteschön so ein Gläschen im Osternest oder auf dem Kaffeetisch? Weiterlesen „In der Osterbäckerei – einfaches Rezept für einen saftigen Karottenkuchen im Glas (nicht nur) zu Ostern!“

Wenn die Welt Kopf steht, backen wir einen Kopfüberkuchen – einfaches Rezept für eine Tarte Tatin mit Blätterteig aus der Pfanne

Ihr Lieben,

für jede Situation im Leben gibt es den passenden Kuchen. Sogar wenn die Welt Kopf steht, spielt EIN Kuchen perfekt mit – die Tarte Tatin, auch Kopfüber-Tarte oder Upside Down Cake genannt!

Kennt Ihr diesen französischen Klassiker, der kopfüber gebacken wird?

Ich gebe zu, von französischen Klassikern lasse ich sonst die Finger, denn die meisten dieser Rezepte sind eher kompliziert. In diesem Fall habe ich das Rezept auf den Kopf gestellt und ganz einfach gemacht!

Außerdem kam die Anfrage nach einer kleinen Blogger-Backaktion aus den Niederlanden. Und wenn ein französischer Kuchen von deutschen Bloggern für mein Lieblings-Nachbarland zu backen ist, bin ich doch sofort dabei und sage gerne OUI! Ihr wisst ja, hier herrscht große #Hollandliebe ! Weiterlesen „Wenn die Welt Kopf steht, backen wir einen Kopfüberkuchen – einfaches Rezept für eine Tarte Tatin mit Blätterteig aus der Pfanne“

Ho Ho Ho! Eine nicht ganz traditionelle Linzer Torte für die Weihnachtszeit

Ho Ho Höchen, meine Lieben! Bevor wir zum Rezept für die HO HO HO Linzer Torte kommen, möchte ich noch kurz einen kleinen Wunsch an den Weihnachtsmann loswerden.

„Lieber guter Weihnachtsmann, ich wünsche mir eine neue Buchstaben-Ausstechform zum Fest!“ Denn mit meinem Plastik-O stand ich beim Ausstechen ein klitzekleines bisschen auf dem Kriegsfuß.

Ich gebe zu, ich habe sogar so sehr mit dem O gehadert, dass ich es ziemlich schnell durch ein G ersetzt und dann daraus meine Os gebastelt habe. Wenn Ihr ganz genau hinschaut, seht Ihr die „Nahtstellen“ an mancher Stelle noch. Weiterlesen „Ho Ho Ho! Eine nicht ganz traditionelle Linzer Torte für die Weihnachtszeit“