White Chocolate Cheesecake mit weißen Kirschen – Dessert-Rezept für ein Diner en blanc

Die letzten Tage war ich im Weiß-Rausch! Vielleicht habt Ihr von meinem Weiß-Spam auch etwas mitbekommen. Ich konnte mich nicht zurückhalten, das waren die natürlichen Nachwehen unseres tollen Blogger-Events „White Dinner“. So viel Schönheit und Begeisterung musste ich einfach teilen!

web-white-dinner-party-2017

Buffet ganz in Weiß / White Buffet beim White Dinner der Rhein-Neckar-Blogger - Unterfreundenblog

Ich habe bei jeder Gelegenheit hingerissen von unserem Event berichtet und geschwärmt, einen Blog-Beitrag geschrieben und Bilder auf Instagram gepostet. Selten wurde so viel und so begeistert kommentiert. Kann ich voll verstehen, ich bin ja selbst immer noch absolut hin und weg, wie toll das war!

Inzwischen ist sogar schon eine eigene Website entstanden, auf der wir unsere gemeinsamen Projekte veröffentlichen! Auch die tollen Rezepte, DIY- und Deko-Ideen unseres White Dinner findet Ihr gesammelt auf der Seite der Rhein-Neckar-Blogger!

Heute geht es hier noch einmal weiß her! Für unser Buffet ganz in Weiß habe ich einen Cheesecake aus weißer Schokolade beigesteuert. Denn nicht nur Outfit und Deko sollten weiß sein, sondern auch das Essen!

Dekorieren wollte ich den Kuchen eigentlich mit weißen Johannisbeeren, habe aber keine bekommen und mich dann kurzerhand für Kirschen entschieden, die ein Bad in geschmolzener Schokolade genommen haben, natürlich stilecht und mottogerecht in weißer Schokolade!

No Bake White Chocolate Cheesecake with Cherries - Blogevent White Dinner - Rhein-Neckar-Blogger / Unterfreundenblog

Chocolate covered cherries / Dessert White Dinner / Unterfreundenblog

Im Nachhinein stellten sich die Kirschen als perfekte Wahl heraus, denn die liebe Yushka hatte ihren leckeren weißen Angel-Food-Cake mit Johannisbeeren aus dem eigenen Garten dekoriert. So hatten wir nichts doppelt. Denn um das ganze noch spannender zu machen, hatten wir uns vorher nicht abgesprochen, wer was mitbringt. Und es gab tatsächlich keine Überschneidungen!

Blogger-Event White Dinner / Diner en Blanc / White Picknick - Unterfreundenblog

Dessertbuffet ganz in Weiß beim White Dinner / Diner en blanc - dem gemeinsamen Blogger-Event der Rhein-Neckar-Blogger

Weiße Deko beim White Dinner / Diner en blanc - der gemeinsame Blog-Event der Rhein-Neckar-Blogger

Den leckeren Käsekuchen habe ich dann am Wochenende gleich noch einmal gemacht, weil er so blitzschnell zusammengerührt ist und daher die perfekte Wahl für spontanen Kuchenhunger! Habt Ihr gemerkt, die Rede war von „gemacht“ und nicht „gebacken“. Denn der Kuchen ist ein „No bake Cheesecake“. Das heißt, er muss nur eine Runde in den Kühlschrank und nicht in den Ofen, was im Sommer sehr Willkommen ist!

Der weiße Käsekuchen ist übrigens auch als Eis-Torte sehr lecker! Ich habe einzelne Stücke für eine Stunde ins Eisfach gestellt und sie dann vor dem Essen 5 Minuten antauen lassen – sehr köstlich und super erfrischend! Wenn Ihr den ganzen Kuchen einfrieren wollt, würde ich die Kirschen erst vor dem Servieren dekorieren.

Ich sage Euch, noch nie haben meine Kollegen einen Kuchen so gelobt wie diesen. Und die sind immer begeistert :-). Für den nächsten Kaffeeklatsch, als Abschluss eines Diner en blanc oder sogar für eine Hochzeit kann ich Euch den White Cheesecake nur ans Herz legen!

Das wunderschöne Foto von mir beim Kuchen dekorieren hat übrigens Yushka gemacht und mir großzügig zur Verfügung gestellt – so klasse!

No bake White Chocolate Cheesecake with cherries

No Bake White Chocolate Cheesecake with Cherries - Blogevent White Dinner - Rhein-Neckar-Blogger / Unterfreundenblog

No Bake White Chocolate Cheesecake with Cherries - Blogevent White Dinner - Rhein-Neckar-Blogger / Unterfreundenblog

No bake White Chocolate Cheesecake mit Cantuccini-Boden und weißen Kirschen

(für eine 24 cm Springform oder Tarteform)

Boden:
200g Cantuccini (italienische Mandelkekse)
100g Butter
Abrieb einer Bio-Zitrone
Prise Salz

Füllung:
250g Mascarpone
300g Magerquark
200g weiße Schokolade
Vanilleessenz oder Mark 1/2 Vanilleschote

Dekoration:
Kirschen
100g weiße Schokolade

Die Cantucchini im Blitzhacker zu Krümeln zerkleinern. Ihr könnt sie auch in einem Gefrierbeutel packen und mit dem Nudelholz zerkleinern. Die Butter schmelzen und gut mit den Kekskrümeln verrühren. Masse in eine Tarteform oder Springform füllen und mit den Fingern oder dem Löffelrücken festdrücken. Einen kleinen Rand bilden. Form in den Kühlschrank stellen.

Schokolade in Stücke brechen und in einer hitzebeständigen Form bei kleiner Hitze im Wasserbad schmelzen.

Mascarpone, Magerquark und Vanille mit dem elektrischen Handrührer oder der Küchenmaschine kurz verrühren (ca. 1 Minute). Die geschmolzene und etwas abgekühlte Schokolade unterheben und die Masse auf den Keksboden streichen. Kühl stellen.

Den Rest Schokolade schmelzen und die Kirschen eintauchen. Dafür sind die Stiele sehr praktisch! Etwas abtropfen lassen und auf Backpapier trocknen lassen.

Top-Tipp: Die Kirschen bleiben gut stehen, wenn Ihr sie unten etwas begradigt! Einfach vor dem Bad in der Schokolade ein kleines Stückchen von der Unterseite der Kirsche abschneiden.

Jetzt könnt Ihr die Kirschen auf dem Kuchen dekorieren und servieren! Wer mag, kann noch mit etwas Schleierkraut oder weißen Blüten dekorieren.

Guten Kuchenhunger!

Käsekuchen ohne Backen aus weißer Schokolade mit weißen Kirschen - Dessert für Diner en Blanc / White Picknick - Unterfreundenblog

Outfit / DIY Hut zum White Dinner / Diner en blanc - Unterfreundenblog

Abendstimmung beim White Dinner / Diner en blanc der Rhein-Neckar-Blogger - Unterfreundenblog

Habt Ihr Lust bekommen, auch einmal ein Fest in Weiß zu besuchen oder auszurichten? Wenn Ihr noch ein bisschen Inspiration braucht, schaut auch gerne auf unserem Pinterest Board „White Dinner“ vorbei. Dort haben wir schon fleißig wunderschöne Ideen gesammelt für Rezepte, Dekos, Outfits und alles rund um ein gelungenes Diner en blanc!

Weißverliebte Grüße,

Eure Marion

 

 

 

Herzallerliebst! Pavlova mit Erdbeeren

Seit Wochen schon schleiche ich um die ersten Erdbeeren herum. Bauch, Herz und das erdbeerrote Teufelchen auf der Schulter sagten bereits laut Yesssss, der Kopf widersprach „Nix da! Du wartest mal schön auf die Saison“. Nach meiner ausgiebigen Rhabarber-Phase im April *hüstel* hat mir bisher auch irgendwie die große Erdbeer-Inspiration gefehlt. Bis mir diese zuckersüße Idee kam und solange im Köpfchen herumgespukte, bis sie im Ofen war! Just in der Woche, als die ersten deutschen Früchtchen zu haben waren. Erdbeer-Karma! Weiterlesen „Herzallerliebst! Pavlova mit Erdbeeren“

Rhabarber-Kuchen mit Pistazien-Frangipane

So, jetzt mal Hände hoch. Wer hatte Fragezeichen auf der Stirn beim Lesen der Überschrift? Schätzungsweise 90% von uns, oder? Genau werden wir es nie wissen. Was ist Frangipane?

Wäre das nicht eine Super Frage für „Wer wird Millionär“? Hier die Antwort-Möglichkeiten für Günter Jauchs heißen Stuhl: Weiterlesen „Rhabarber-Kuchen mit Pistazien-Frangipane“