Bei Meerweh – einmal Zeeland und zurück

Bei Meerweh - einmal Holland und zurück

Werbung | Markierung / Verlinkung

„Hach, ist das nicht wunderschön hier?“ Wenn das im Urlaub alle 5 Minuten aus meinem Mund kommt, könnt Ihr fast sicher sein, wir sind in Holland. Wieder einmal. Wer hier gerne mitliest, weiß inzwischen – in Sachen Urlaub sind wir überzeugte Wiederholungstäter. Ein Jahr ohne einen Abstecher nach Holland ist inzwischen fast undenkbar!

Holland ist einfach putzig. Alles dort ist irgendwie niedlich. Die Sprache, die hübschen Städtchen, die Menschen! Unsere niederländischen Nachbarn sind maximal lässig und entspannt und das ist ansteckend! Wir waren urlaubsreif und hatten Meerweh. Grund genug, um spontan die Taschen ins Auto zu packen und über die Osterfeiertage nach Zeeland zu fahren.

Bei akutem Meerweh ist Zeeland eine gute Wahl

Wunderschön! Goes in Zeeland mit seinem kleinen Stadthafen

Blauer Himmel, salzige Luft und Wellengucken - Hollandglück pur

Zuletzt waren wir vor ein paar Wochen über den Jahreswechsel in Holland und haben bei der Gelegenheit zum ersten Mal Zeeland für uns entdeckt. Wer es nicht kennt: das postkartenschöne Fleckchen Erde im Südwesten von Holland besteht aus mehreren Inseln und Halbinseln und einem Stück Festland an der Grenze zu Belgien. Man nennt Zeeland auch die Riviera der Niederlande, denn auf 600 km Küste verteilen sich die weltschönsten Strände und nirgendwo sonst im Land scheint häufiger die Sonne!

Die Holländer tun ja alles, um uns zu verwirren. „Zee“ bedeutet nämlich Meer. Und das holländische Wort „Meer“ heißt See. Ist klar, ne? Wer also auf dem niederländischen Ijsselmeer segelt, ist eigentlich auf einem See unterwegs. Wer aber in Zeeland am Strand läuft, ist am Meer. Ach ja, Ijsselmeer. Ich dachte ganz lange, das heißt Eiselmeer. Verwirrend, sag‘ ich doch. Wichtig zu merken jedoch ist: Eis heißt Ijs :-)

Lekker Ijs in Domburg!


WELKOM! / Willkommen

Im Gepäck hatten wir 5 Bücher für 4 Tage, da die Wettervorhersage 90% Regenwahrscheinlichkeit für das lange Wochenende gemeldet hatte. Der Plan war also, uns schön einzukuscheln vor dem Kamin im Ferienhaus und zu lesen, lesen, lesen. Zwischendurch kleine Spaziergänge am Strand und schnell wieder zurück vor den Kamin.

Ein richtig schöner Plan, eigentlich! Noch besser sah allerdings die Realität aus. Denn der Osterhase hat es überraschend gut gemeint und 4 Tage ordentliches Wetter ins Nest gelegt. Von Regen keine Spur. Während die Ostseeküste zeitgleich im Schnee versank, blieb es an Zeelands Nordseeküste fast trocken und die Sonne zeigte sich täglich. Der Kamin blieb aus, die Bücher komplett unangetastet. Stattdessen standen entspannte Stadtbummel, ausgedehnte Strandspaziergänge, ganz viel Durchatmen und Wellengucken auf dem Programm.

Typisch Holland! Fahrrad, Backsteinwand und die ersten Frühlingsblüten

Gehört zum Meer wie die Möwen - so ein hübscher Leuchtturm

Wochenmarkt in Zeeland - da gehört der Hollandse Nieuwe natürlich dazu!


LEKKER! / Köstlich!

Kaffee & Kuchen können die Holländer richtig gut! „An Applecake a day“ heißt unser Motto traditionell im Hollandurlaub. Statt zum Mittagessen kehren wir ein für „Koffie, Thee und Appeltaart“. Oder Cheesecake oder Brownie, oder, oder, oder. Bei der köstlichen Auswahl plant man am besten ein paar Urlaubstage mehr ein, bringt viel Süßhunger mit oder kommt am besten ganz bald wieder!

Wie soll man sich da entscheiden? Appeltaart & Kollegen laden ein in Middelburg, Zeeland

Cappuccino mit ganz viel Herz - lekker Süßkram in Zeeland, Holland

Die Verführungen lauern an jeder Ecke - Koffie, Thee und Appeltaart


FIJNE DAG! / Schönen Tag noch

Unser Ferienhaus, das wir in letzter Minute aus dem weltweiten Netz gefischt haben, hat sich als wahrer Glücksgriff entpuppt. Nur ein kleines Naturschutzgebiet lag zwischen Häuschen und Meer. Das Stück zwischen Garten und Deich wurde als Schafweide genutzt und von zwei charmanten, wolligen „Schapjes“ bewohnt, die gleichzeitig unser lebendiger Wecker waren. Das hübsche Häuschen könnt Ihr hier anschauen und buchen.

Wir ziehen ein - ein Traum-Ferienhaus am Meer

White Living - auch im Holland-Ferienhaus am Meer

Brownie das Schaaf, aka unser lebendiger Urlaubswecker

Nur ein paar Schritte waren es vom Haus zum Strand und damit auch zum Aperitivo zum Sonnenuntergang und Meerblick. Das ist schon echt durchdacht mit den tollen Strand-Pavillions. Wenn man aus dem einem rauskommt, sieht man den Nächsten schon in der Ferne. Bar-Hopping mit Meerblick! Hach!

Strandspaziergang mit Pause in einem der tollen Strandpavillions

Durchatmen und Wellen gucken - Hollandglück pur!

Gin Tonic mit Meerblick - so lässt es sich gut aushalten

Zweisamkeit & Meer

Das Wunderbare an Zeeland ist, es ist sehr kompakt und hat auf relativ wenig Fläche so viel zu bieten. Innerhalb weniger Kilometer hat man alles, was Urlaub schön macht! Traumschöne, endlose Strände, die außerhalb der Sommersaison herrlich leer sind. Tolle Städte, die zum Bummeln einladen. Kleinere Örtchen und Dörfer wie aus dem Bilderbuch zum Schauen und Staunen. Man kommt allerdings nur extrem langsam voran, weil man alle 5 Meter ein Foto machen MUSS. Wer kommt schon an hübschen Türen, malerischen Fassaden, der schönsten Aussicht und entzückenden Tieren vorbei, ohne die Kamera zu zücken und immer wieder mal „Ist das nicht wunderwunderschön hier“ zu rufen? Also, ich nicht!

Spieglein, Spieglein - wer ist die Schönste in ganz Holland?

Die Schwanenbank!

Noch ein Kaffeepäuschen - gerne!

Pferde auf der Weide - Zeeland

Traumhaus mit Liegeplatz fürs Segelboot - ein Urlaubstraum

So, das war heute ein erster kleiner Zeeland-Einblick für Euch. Holland-Liebe leicht gemacht! Ich verrate Euch etwas: mein perfider Plan ist es, dieses Jahr noch einen ausführlichen Blogbeitrag für Euch nachzulegen. Mit ganz konkreten Tipps für die schönsten Städte, den hübschesten Leuchtturm, den köstlichsten Apfelkuchen, besten Shopping-Tipps und malerische Windmühlen. Ein paar Ideen habe ich schon, aber ich muss natürlich zu Recherchezwecken unbedingt noch einmal hinfahren ;-))

Wenn Euch bis dahin auch das Meerweh plagt oder Ihr schon (oder noch nicht genug!) Holland-verliebt seid, schaut doch mal rein in meine Lieblings-Holland-Beiträge:

Ahoi Amsterdam! Urlaub auf dem Hausboot

Winter an der holländischen Küste – 4 Lieblings-Tipps

Utrecht – ein Sommerwochenende

Die süßeste Adresse von Amsterdam – mit Rezept!

Typisch Zeeland - Buhnen am Meer

Waiting for summer - die Strandhäuschen an Zeelands endlosen Stränden

Dag! Tschüss und bis bald!

Eure Marion

Autor: Unterfreundenblog

https://unterfreundenblog.com/

12 Kommentare zu „Bei Meerweh – einmal Zeeland und zurück“

  1. Hach wie schön diese Fotos zu sehen. Wir lieben Zeeland auch sehr. Ich muss da wieder hin, ich habe Sehnsucht danach und auch nach unserem süßen Petit Hotel, in einer umgebauten Kirche. Villeicht kennst Du meine Zeelandposts ja.
    Diese Gastfreundschaft gibts nur in Holland. Zeeland ist für uns ein Muss, steht immer wieder auf der Liste. Dieses Jahr wirds wohl nicht klappen leider. Klar musst Du nochmal hinfahren ;)
    Dankeschön, liebe Grüße Tina

    Gefällt mir

    1. Liebe Tina,
      jetzt hab‘ ich gleich mal all Deine Zeeland-Beiträge durchstöbert und mich gleich wieder neu verliebt! Da gibt es ja noch einiges zu entdecken für mich. Und für dieses Frühstück in Eurem süßen Hotel würde ich ja fast meine Ferienhaus-Liebe überdenken :-)
      Liebste Grüße und schönes Meerweh!
      Marion

      Gefällt mir

    1. Ooooh, so ein Lob von einem Niederland-Fan freut mich ganz besonders. Dank je wel, lieber Andreas :-)
      Bisher habe ich mich ja ausschließlich in Nord-Holland vergnügt und bin noch ein Zeeland-Greenhorn, aber wie schon angekündigt – der nächste Trip und Blogartikel sind schon in meinem Kopf. Freue mich, dass Du mitliest!
      Herzliche Grüße,
      Marion

      Gefällt mir

      1. Das musste ich gleich mal googeln – um festzustellen, wir waren meistens ganz in der Nähe! Unser Ziel in den letzten Jahren war meist die Gegend um Bergen / Alkmaar / Egmond. Das ist schon echt auch eine schöne Ecke!
        Viele Grüße!
        Marion

        Gefällt mir

      2. Callantsoog hat einen tollen Strand, den man kilometerweit zu beiden Richtungen gehen kann, eine Europa weit prämierte Eisdiele und 2 hervorragende Strandbuden: „Woest“ und „De Vos“ (letztere mein absoluter Favorit). Ebenso zu erwähnen das Dünen-Naturschutzgebiet „Zwanenwater“, wo man ein paar herrliche Stunden naturnah verbringen kann. Und die Tulpenfelder…

        Gefällt mir

  2. Liebe Marion, was für traumhaft schöne Bilder! Ich könnte sofort buchen. Auch wenn ich nah am Meer wohne, mag ich trotzdem gern am Meer Urlaub machen. In Holland war ich schon lange nicht mehr, Zeeland scheint mir ein wirklich lohnenswertes Ziel. LG Undine

    Gefällt 1 Person

    1. Goedemorgen Undine!
      Ich weiß genau, was Du meinst. Schon beim Schreiben und Aussuchen der Fotos hätte ich sofort wieder losfahren können. Zeeland macht süchtig :-) Das ist sooooo schön da und würde Dir sicher super gefallen.
      Ganz liebe Grüße!
      Marion

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich über Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.