Kauft Ihr noch oder backt Ihr schon? Schoko-Buchweizen-Knuspermüsli einfach selbst gemacht

Schokoladen-Granola - ganz einfach selbst gebacken

Schokolade zum Frühstück. Klingt das verheißungsvoll oder was? Seit ein paar Tagen schwebe ich jeden Morgen im 7. Frühstückshimmel. Schokoladig, knusprig, lecker und – Achtung jetzt kommt’s – ganz schön gesund! Ja, das schließt sich gegenseitig nicht aus, großes Schokoladen-Knusper-Ehrenwort!

Bis vor kurzem erschien ja beim Stichwort „Schokolade zum Frühstück“  sofort Bridget Jones im Bauchwegschlüpper vor meinem geistigen Auge! Da ist mir doch, ehrlich gesagt, meine gut gefüllte Müslischüssel bedeutend lieber.

Rezept für selbstgemachtes Schokoladen-Buchweizen-Granola - Unterfreundenblog

Buchweizen habe ich erst kürzlich für mich entdeckt. Die kleinen dreieckigen Körnchen sind wahre Kraftpakete. Sie sind glutenfrei und vollgepackt mit Nährstoffen, Ballaststoffen und Eiweißen. Damit sind sie prima geeignet für ein Frühstück, das lange satt hält. Hier könnt Ihr mehr über die gesunden Körner erfahren.

Knuspermüsli oder – wie es im englischsprachigen Raum heißt – Granola zum Frühstück ist ja an sich schon ziemlich fabelhaft. Aber es geht noch besser. Mit selbstgebackenem Granola! Wenn wir bei Freunden zum Frühstück oder Brunch eingeladen sind, heißt es immer häufiger „Kannst Du wieder Dein leckeres Müsli mitbringen?“. Wenn das nicht das schönste Kompliment für einen (Müsli)Bäcker ist!

Selbst bestimmen, was drin ist!

Ich weiß schon, wenn man liest „glutenfrei, vegan und ohne Zucker“ klingt das erst einmal wenig verführerisch. Aber ich verspreche Euch, dieses extraschokoladige und superknusprige Granola macht nicht nur Chocoholics sehr glücklich und steckt mit seinen inneren Werten sämtliche Müslis aus dem Supermarkt locker in die Tasche! Hatte ich schon erwähnt, dass es in gut 30 Minuten fertig ist?

Selbstgemachtes Schokoladenmüsli Granola mit Buchweizen

Schokoladen-Buchweizen-Granola - Unterfreundenblog

Die Herstellung ist wirklich einfach und man bestimmt selbst über die Zutaten. Das gefällt mir am besten, denn so kann man das weglassen, was man nicht gerne mag (Rosinen …) und reinmachen, was gefällt: Vanille, Zimt, knackige Nüsse und eine ordentliche Portion Liebe.

Die letzten Tage hat es sich so ergeben (räusper), dass wir lieber wenig zu Abend essen und danach noch ein Schüsselchen Vanille- oder Kokosjoghurt mit etwas Granola zum Dessert vernaschen. Es soll sogar schon Personen in diesem Haushalt gegeben haben, die den Knuspercrunch auf einer Portion Eis genossen haben. Ich schau‘ niemanden an und sage nur Pistazie! #knusperknusperknäuschen

Rezept für selbstgemachtes Schokoladen-Buchweizen-Granola - Unterfreundenblog

Schokoladen-Buchweizen-Granola - Unterfreundenblog

Weil immer wieder gefragt wird, hier noch der Hinweis zur Haltbarkeit. Theoretisch hält sich das Müsli – luftdicht verpackt in einem großen Glas – ca. 4 Wochen. Praktisch müsst Ihr Euch darum keinerlei Gedanken machen :-)

Schokoladen-Buchweizen Granola

(Ergibt ein großes Vorratsglas / ein Blech)

100g kernige Haferflocken
200g Nüsse Eurer Wahl, grob gehackt
75g Buchweizen
50g Kokosflocken
50g Chia-Samen
150 ml Ahornsirup
50 ml Kokosöl
2 EL Rohkakaopulver (alternativ: 3 – 4 EL Backkakao)
1 TL Zimt
1/2 TL Vanilleextrakt oder Samen aus 1 Vanilleschote

Ofen auf 170 Grad (keine Umluft) vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.

Haferflocken, gehackte Nüsse (ich habe Mandeln, Haselnüsse und Cashews verwendet), Buchweizen, Kokosflocken und Chiasamen in einer Schüssel vermischen.

Kokosöl zusammen mit Ahornsirup, Kakao, Vanille und Zimt bei kleiner Hitze schmelzen und mit den trockenen Zutaten gut vermengen.

Alles gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und ca. 30 – 40 Minuten im Ofen rösten. Zwischendurch häufiger wenden, damit alles gleichmäßig backt. Auf dem Blech vollständig auskühlen lassen, erst dann wird das Müsli knusprig. In einem luftdicht verschließbaren Gefäß aufbewahren.

In einem Glas hübsch verpackt ist selbstgemachtes Müsli ein super DIY Geschenk für liebe Menschen. Ihr könnt es natürlich auch selbst Wegknuspern oder macht am besten gleich die doppelte Portion.

Erinnert Ihr Euch noch? Im letzten Jahr habe ich Euch ein „Carrot Cake Granola“ mitgebracht – also einen Rüblikuchen als Müsli-Variante zum Verknuspern. Stichwort Frühstücksglück zu Ostern!

Rezept für selbstgebackenes Schokoladen Buchweizen Granola - Unterfreundenblog

Leckere Grüße, macht es Euch schön!

Eure Marion

 

Verlinkt mit Sonjas Blogparade „Schokoladengenüsse“ und der Blogparade Sonntagsglück by Katrin

 

 

Autor: Unterfreundenblog

https://unterfreundenblog.com/

11 Kommentare zu „Kauft Ihr noch oder backt Ihr schon? Schoko-Buchweizen-Knuspermüsli einfach selbst gemacht“

  1. Dein Granola-Rezept klingt total lecker!
    Ich mache inzwischen meine Knuspermüslis immer selbst, inzwischen „bestellen“ sogar Freunde bei mir, da das selbstgemachte Müsli einfach viel besser schmeckt – und man weiß einfach, was drin ist.
    Buchweizen hatte ich noch nie mit rein gemacht, werde ich aber definitiv probieren. Danke für die Inspiration!
    Liebste Grüße von Martina

    Gefällt mir

    1. Hey, Martina!
      Da legst Du die Knusper-Latte ganz schön hoch, wenn Du schon Bestellungen bekommst. Klasse! Hast Du das Rezept auf dem Blog? Ich liebe das besonders an den selbstgemachten Müslis, dass man so schön flexibel ist. Inzwischen warten auch gepoppter Amaranth und Haferfleks auf den Einsatz im Granola. Irgendwie schmeckt alles lecker, wenn es gebacken aus dem Ofen kommt.
      Herzlichst,
      Marion

      Gefällt mir

  2. Jesses … das klingt mega lecker … ist sofort notiert und wird diese Woche noch nachgemacht … und das mit dem heimlich knuspern kann ich total verstehen … selbstgemachtes Müsli passt zu allem ;-)
    liebe Grüße und ich freu mich schon auf diese Woche mit euch allen
    Andrea

    Gefällt mir

    1. Selbstgemachtes Knuspermüsli rockt! :-)
      Darauf hätte ich auch mal eher kommen können. Kölln hat vor Jahren sicher Unmengen durch meinen Schokomüsli-Konsum verdient. Dabei ist selbstgebacken so einfach und so lecker!
      Und jetzt kommt die Frage der Fragen, wie machst Du Deines … mit oder ohne Rosinen?!
      Sonnige Grüße!
      Marion

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Marion,
    vielen Dank für das vielversprechende neue Müsli Rezept. Dein „Carrot Cake Granola“ hat mir schon so gut geschmeckt, dass ich es immer wieder backe, sobald die Vorratsdose leer ist. Jetzt gibt es eine leckere Schoko-Alternative, die ich demnächst ausprobieren werde.
    Danke, dass Du mit Deinem wunderbaren Blog zurück bist!
    Viele liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag wünscht Dir Susanne

    Gefällt mir

    1. Das sind die Kommentare, die das Herz ganz, ganz hoch hüpfen lassen. Wie schön, wenn Rezepte nachgebacken und nachgekocht werden. Und wenn das dann immer wieder passiert, weil sie zu Lieblingsrezepten werden, ist das ein soooooo schönes Kompliment. Vielen Dank für die lieben Worte, Susanne! Ich freue mich auch SEHR, zurück zu sein.
      Liebste Grüße,
      Marion

      Gefällt mir

  4. Hey hey hey … ein Schokogranola…. hmmm da könnt ich mal meinen Müslivorrat mit bereichern <3 … das klingt ja mal lecka! Und ich freu mich sehr meine liebe Marion, dass du bei den #SchokoladenGenüsse dabei bist. Ich sag nur Schoko an die Macht und vielleicht gibts ja mal ne Gelegenheit für ne Tischdeko-Verkostung ;-)
    Schokoladige Grüße
    Sonja

    Gefällt 1 Person

    1. „Schoko an die Macht“. Herrlich, Sonja! Wieso ist mir das nicht eingefallen als Überschrift? :-)
      Ich freu‘ mich sehr, bei Deinen Schokoladengenüssen dabei zu sein und hoffe immer noch auf eine Einladung an den Tisch mit der Schokodekoration :-))
      Grüßles,
      Marion

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich über Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s