Hurra Rhabarberzeit! Hallo, Rhabarber-Cookies mit weißer Schokolade!

Rhabarber Cookies Rezept

Es gibt Dinge, von denen ich einfach NIE niemals genug bekomme! Im Frühling gehören dazu ganz klar Rhabarber und Kirschblüten. Das pinkfarbene Gemüse und die hübschen Blüten ziehen sich durch diesen Monat wie ein roter rosa Faden.

Seid Ihr auch solche Rhabarber Fans? Ich bin so ziemlich der größte Rhabarberholic unter der Frühlingssonne und finde, es wird allerhöchste Zeit für das erste Rhabarber-Rezept der Saison! Die Rhabarber-Cookies mit weißer Schokolade habe ich in dieser Woche schon 3x gebacken und dann entschieden – die sind so gut, die MUSS ich einfach mit Euch teilen!

Diese wunderhübsche (und farblich passende!) Kirschblüten-Allee haben der Mann und ich die Tage zufällig bei einer kleinen Radrunde durch die Nachbarschaft entdeckt. Denn nicht nur Home Office und ganz viel Backen & Kochen steht in diesen Tagen auf unserem Wir-bleiben-Zuhause-Programm, sondern auch unsere tägliche Radtour durch die Umgebung.

Das tut so gut, in der Abendsonne durch die Felder oder den Wald zu fahren und den Frühling zu inhalieren! Diese neue Routine werden wir ganz sicher auch in Nicht-Corona-Zeiten beibehalten. Außerdem rechne ich die geradelten Kilometer immer in Kekse um, das motiviert!

Radtour Frühling Kirschblüten

Shooting Kirschblüten Frau

So, klassisch abgeschwiffen. Zurück zu den Keksen. Hatte ich schon erwähnt, wie gut die sind? Die kleinen herben Rhabarberstückchen kommen roh in den Vanille-Keksteig und tanzen mit den süßen Schokostückchen  einen Geschmacks-Tango auf der Zunge!

Bei meinem ersten Versuch kamen die Cookies etwa handtellergroß aus dem Ofen und waren zwar lecker, aber trotz langer Backzeit ziemlich weich. Nicht unbedingt das, was ich wollte.

Versuch Nummer zwei war geschmacklich großartig, schön knusprig und richtig dimensioniert – allerdings war nichts vom Rhabarber zu sehen. Auch nicht im Sinne des Rhabarber-Fans.

Alle guten Backversuche sind drei und beim Backen fürs Blog-Shooting wurden die Kekse dann exakt so, wie ich sie mir vorgestellt habe.

Rhabarber Cookies Rezept

Rhabarber Kekse zum Espresso

Holzbrett Cookies

Hier also das Rezept mit den kleinen Tipps & Tricks für knusprige Cookies, die innen noch ein bisschen weich sind.

!!NEU!! Jedes Rezept gibt es jetzt auch als PDF zum Ausdrucken!

Hier kommt Ihr direkt zur Druckversion ⇒
🍪 Rezept Rhabarber-White-Chocolate-Cookies  🍪

Rhabarber-Cookies mit weißer Schokolade

Für ca. 15 Cookies

  • 150g Mehl (gerne Weizenmehl Typ 550, das ist backstark und für helles Gebäck super geeignet. Sonst nehmt einfach normales Weizenmehl)
  • 1/4 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 75g sehr weiche Butter
  • 75g brauner Zucker
  • 40g weißer Zucker
  • 1 TL Vanillezucker (oder 1/2 TL Vanille-Extrakt oder das Mark einer halben Vanilleschote)
  • 1 Ei
  • 50g Rhabarber (in kleine Stücke geschnitten)
  • 50g weiße Schokolade oder Kuvertüre (grob gehackt)

Zutaten Rhabarber Cookies

Ofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Mehl, Salz und Backpulver mischen.

Die SEHR weiche Butter mit braunem und weißem Zucker, Vanillezucker (bzw. Vanillemark oder -Extrakt) und Ei mit dem Mixer oder der Küchenmaschine etwa 2 Minuten cremig schlagen.

Wenn Ihr (wie ich) nie daran denkt, die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu nehmen, könnt ihr sie zum Weichwerden kurz in die Mikrowelle stellen. Es ist nicht schlimm, wenn sie etwas flüssig wird. Nur knallheiß soll sie nicht sein.

Die Mehlmischung kurz mit der Butter-Zucker-Mischung verrühren. Gerade so lange, bis nichts mehr Trockenes und Weißes zu sehen ist.

Von den Schoko- und Rhabarberstücken jeweils einen EL wegnehmen und zum Verzieren zur Seite stellen. Ich habe das anfangs nicht gemacht und war ganz traurig, dass bei den fertigen Cookies der Rhabarber kaum zu sehen war.

Den Rest Rhabarber und Schokolade kurz unter den Teig heben, am besten mit einem Teigspatel oder einem Kochlöffel.

Rührschüssel Cookieteig Rhabarber Schokolade

Pro Cookie etwa 1 EL Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Die rohen Kekshäufchen sollen etwa so groß sein wie Macarons, sie gehen beim Backen noch etwas auf.

Auf jedes Teighäufchen 2 – 3 Rhabarberstückchen und 1 – 2 Schokostückchen geben.

Rhabarber White Chocolate Cookies

Das Blech mit den Keksen bei 160 Grad (Ober-/Unterhitze) in der Mitte des Ofens für 15 – 18 Minuten backen. Hier gilt wie immer – jeder Ofen backt anders! Bleibt also am besten in der Nähe und schaut häufiger mal rein. Die Cookies sollten ein bisschen Farbe bekommen. Dann sind sie nach dem Abkühlen außen knusprig und innen noch weich und saftig.

Blech nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen, die Cookies etwas abkühlen lassen und genießen. Am allerbesten mit einem Espresso, Cappuccino oder zur Rhabarber-Schorle in der Frühlingssonne! Die Cookies halten sich ca. 1 Woche in einer Keksdose. Also … theoretisch ;-)

Kekse aufgetürmt Espresso

Hand hält Cookie

Kleiner Tipp zum Freude machen: Ein Tütchen oder Tellerchen mit Cookies kann man wunderbar lieben Freunden oder Nachbarn als süße Überraschung vor die Tür stellen. Gerade in diesen Zeiten freut sich jeder über eine liebevolle Geste und manch einer kann Nervennahrung gut gebrauchen!

Ich wünsche Euch ein besonders sonniges und süßes Wochenende! Lasst es Euch gut gehen und bleibt gesund, Ihr Lieben! Ich hoffe, unser kleiner Ausflug in Richtung Kirschblüten und Knusper-Cookies hat Euch gefallen. Habt Ihr diesen Monat schon was Feines mit Rhabarber gebacken?

Eure Marion

 

P.S. Zum Pinnen und Nicht-Vergessen!
Ich freue mich riesig, wenn Ihr diese Grafik oder andere Fotos aus dem Beitrag auf Euren Pinterest Rhabarber-, Cookies-, Backen- oder Rezepte-Boards pinnt. Liebsten Dank

Rhubarb White Chocolate Cookies

 

 

 

 

Autor: Unterfreundenblog

https://unterfreundenblog.com/

16 Kommentare zu „Hurra Rhabarberzeit! Hallo, Rhabarber-Cookies mit weißer Schokolade!“

  1. Liebe Marion,
    ich habe am Wochenende Deine Rhabarber Plätzchen nachgebacken. Sie waren köstlich und haben nicht nur mich erfreut. Die Backerei ging Ruck Zuck und das Ergebnis war superlecker! Danke für das tolle Rezept 👍.
    Liebe Grüße, Susanne

    Liken

    1. Hach, da freue ich mich aber riesig, dass ich Dir und Deinen Lieben das Wochenende versüßt habe mit den Cookies! Ganz herzlichen Dank fürs Nachbacken und vor allem für das liebe Feedback. Hier kamen sie am Wochenende auch nochmal in den Ofen und heute war Rhabarberkuchen an der Reihe. Die kurze Saison muss einfach maximal ausgenutzt werden ;-)
      Ganz liebe Grüße!
      Marion

      Liken

  2. Hach sehn die gut aus 😍
    Also so langsam könnte ich ein Freund der Stangen werden. Dank dir 😄! Du hast zu viele verführerische Rezepte und by the way tolle Bilder von diesem rosa Gemüse…

    Ich glaub ich versuche mich gleich mal an einer Variante …

    überzeugte Grüße
    Sonja

    Gefällt 1 Person

    1. Viele Dank für das super leckere Rezept! Wir haben so viel Rhabarber im Garten, da freue ich mich über jede neue Idee.
      Das nächste Mal mache ich die Cookies ein wenig kleiner. Sie sind arg aufgegangen.
      Eignen sich auch prima zum verschenken.
      Viele Grüße!

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Lena,
        ich beneide Dich glühend um Deinen eigenen Rhabarber und freue mich riesig, dass Dir das Rezept gefällt!
        Ja, sie werden ordentlich groß im Ofen – ich wundere mich auch jedes Mal wieder. Inzwischen zwinge ich mich, die rohen Cookies nicht größer als Macarons zu machen, dann werden sie super! Ich glaube, die gibt’s bei uns morgen auch nochmal. Rhabarber habe ich gerade gekauft.
        Lieben Dank fürs Mitlesen und Nachbacken, das freut mich immer total.
        Ganz liebe Grüße,
        Marion

        Liken

  3. Hallo Marion,
    ich bin auch der absolute Rhabarberfan!!! Hier hat es schon mehrmals Rhabarber-Erdbeer-Kompott mit Griespudding gegeben :) Deine Cookies sehen so toll aus, dass es die dann wohl als nächstes geben wird :)
    Liebe Grüße,
    Steffi

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Marion, ein Glück haben wir letztes Jahr unsere Rhabarberstaude in 3 Stücke geteilt und können dieses Jahr hoffentlich dreimal so viel von dem guten Zeug ernten. Weiße Schokolade hat hier nicht so viele Freunde, aber in Kombi mit den sauren Stangen Stelle ich mir das schon köstlich vor. 😊 Schönes WE! LG Undine

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Undine,
        auf garteneigene Rhabarberstauden bin ich jetzt schon ein klitzekleinwenig neidisch! Das ist ja großartig, wenn man nur ein paar Schritte vor die Tür gehen muss, um die Stangen zappelfrisch zu ernten! Mir ist weiße Schoki eigentlich auch zu süß. Die war wohl noch von der Weihnachtsbäckerei übrig ;-). Aber in Verbindung mit dem herben Rhabarber passt das wirklich toll. Nicht umsonst haben wir schon 4x nachgebacken, hihi
        Sonnige Grüße!
        Marion

        Gefällt 1 Person

    2. Seid Du das geschrieben hast, habe ich Grießpudding vor meinem geistigen Auge. LOVE IT!! Hier ist gerade Rhabarber-Himbeer-Kompott ein Riesenhit, weil wir noch so viele TK-Himbeeren haben. Aber spätestens wenn das Erdbeerhäuschen regionale Erdbeeren hat, wird Deine Variante fällig, mit viiiel Grießpudding natürlich ;-)
      Liebste Grüße,
      Marion

      Liken

  4. Liebe Marion,
    Deine Rhabarber-Cookies sehen auch exakt so aus, wie ich sie mir gerade vorstelle. Also hier auf meinem Teller. Links vom Rechner wäre ein guter Platz dafür. ;)
    Und Deine Kirschblüten-Fotos sind wunderschön. Ich mag den Frühling.
    Herzlichst, Conny

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.