Ein bisschen Herz muss sein – Oreo-Pralinen zum Verlieben!

Sweet Love inside! Oreo Herzen zum Valentinstag

Werbung | durch Markennennung / erkennbare Marken

Heissa, Freunde der Romantik! Kann mal jemand die Zeit anhalten? Schon wieder Valentinstag!? Ich bin zugegebenermaßen etwas (SEHR) im Verzug. Warum, erzähle ich Euch gleich.

Aber vorher möchte ich natürlich wissen, wie Ihr es mit dem Tag der Liebe haltet! Yay oder Nay? Seid Ihr dabei im Team AMORE?

the sweetest love ... Oreo Hearts zum Valentinstag

Ich finde ja immer, man sollte die Feste feiern, wie sie fallen. Klar! Je mehr Festtage, desto mehr wunderbare Süßigkeiten! Wer sich meine Valentinstag-Beiträge hier auf dem Blog anschaut, könnte ganz eventuell auf die Idee kommen, dass ich ein bisschen eindimensional denke. Ich bin ganz klar #teamherz

Wir hatten schon duftende Zimtschnecken in Herzform, knusprige Herz-Pizza und ein DIY voller Amore, eine fluffig-herzige Pavlova und sogar die Schokoladen-Espresso-Kekse bekamen einen Herz-Stempel auf den soften Bauch gedrückt.

Der heutige Beitrag war eigentlich ganz anders geplant. An dieser Stelle sollte nämlich seit letzter Woche ein Rezept für pinkfarbenes Sushi mit herzförmigem Avocado-Kern stehen. Sushi hatte ich schon häufiger selbstgemacht, das sollte also kein Problem sein. Sollte … dachte ich … FRAGT NICHT …!

Love to go: Pralinenherzen im Pappbecher verschenken

Ich hatte mir das so schön ausgemalt. Alles war vorbereitet -die Essstäbchen waren poliert, Sesam zum dekorativen Bestreuen war gekauft, der Mini-Herz-Ausstecher von der Weihnachtsbäckerei aus dem Keller geholt.

Und dann … dann wurde der Sushi-Reis nicht pink, sondern irgendwie blassrosa. Und der Reis sah nicht aus wie Reis, sondern wie Hackfleisch von sehr unglücklichen Schweinen! Uaaaaah, und das mir, die seit 20 Jahren kein Fleisch isst! Im Nachhinein musste ich herzlich lachen. Was für ein Anblick! Ich hätte Fotos für Euch machen sollen!

Was tun? Wenn ich Herzchen geplant habe, dann soll es Herzchen geben. Da kann ich stur sein. Einen weiteren Rezepte-Fail wollte ich mir aber nicht erlauben. Die Zeit war knapp, es musste etwas Schnelles und Narrensicheres her. Ein Rezept, das immer gelingt und bei dem ALLE Herzchenaugen bekommen.

3, 2, 1 ... LOVE! Herzchen ausstechen, in flüssige Schokolade tunken - fertig!

Chocolate Heaven! Die Oreo Herzen dürfen in flüssiger Schokolade baden

Etwas, das „Ich liebe Dich“ sagt, und zwar nicht nur zum Valentinstag. Und deshalb haue ich heute noch einmal die unwiderstehlichen selbst gemachten Oreo-Trüffel raus und zwar in … tadatataaaaaa … HERZFORM! Die stellen alle Rosen in den Schatten, versprochen!

Ich verschenke die Oreo-Herzen in einem Papp-Becher vom Coffee-Store. Die Banderole habe ich für Euch zum Gratis Ausdrucken entworfen. Ihr könnt sie einfach hier herunterladen und drucken – ♥ Klick ♥

Gratis ausdrucken - Sweet love inside

Ihr könnt sie natürlich auch um ein Glas oder eine schlichte Tasse legen, einfach auf der Rückseite mit einem Stück Klebeband fixieren.

Vielleicht erinnert Ihr Euch – die Pralinen aus nur 3 Zutaten hatte ich Euch schon einmal zu Ostern in Eiform vorgestellt und war völlig überwältigt von der Resonanz. So viele von Euch haben sie nachgemacht, mir Fotos und Nachrichten geschickt und mich auf Instagram verlinkt!

Ich hoffe so sehr, dass Ihr auch dieses Mal dabei seid, wenn es heißt: Auf die Herzchen, fertig, LOVE!

Love, love, love!

Sweet love inside: Oreo-Herzen zum Valentinstag verschenken

OREO Pralinen in Herzform

  • 16 Stck. Oreo Kekse (1 Packung / 176 Gramm)
  • 40g Frischkäse
  • 200g Kuvertüre oder Kuchenguss zum Überziehen
  • Zuckerstreusel oder -herzen zum Verzieren (optional)
  1. Oreo-Kekse in einem Zerkleinerer mahlen, bis keine Krümel mehr zu sehen sind. Alternativ: Packt die Kekse in einen Gefrierbeutel und bearbeitet sie mit dem Nudelholz, bis alle Kekse fein zu schwarzem „Mehl“ zerbröselt sind. Weil einige gefragt haben: wir verwenden den kompletten Keks, inklusive Cremefüllung!
  2. Keksbrösel und Frischkäse mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine gut verrühren, bis sich ein glatter und glänzender Teig formt.
  3. Masse mit den Händen zu einer „Teigplatte“ flachdrücken und für mind. 5 Minuten ins Gefrierfach stellen. Wenn der Teig kalt ist, lässt sich einfacher weiter verarbeiten.
  4. Herzen aus der Masse ausstechen und diese für weitere 5 Minuten ins Gefrierfach stellen.
  5. Schokolade bei niedriger Temperatur schmelzen. Oreo-Herzen in die flüssige Schokolade tauchen und etwas abtropfen lassen.
  6. Auf einem Bogen Backpapier trocknen lassen und nach Wunsch verzieren.

Oreo-Kekse werden im Kitchen Aid Food Processor fein gemahlen

Oreo-Kekse werden im Kitchen Aid Food Processor fein gemahlen

Oreo Hearts

Der größte Liebesbeweis war, die unglaublich leckeren Herzchen nach dem Fotografieren nicht einfach selbst zu futtern, sondern tatsächlich zu verschenken! OK, das angeschnittene Herz hat es nicht geschafft, dafür habt Ihr sicher alle Verständnis!

Ich wünsche Euch von ganzem Herzen eine wunderbare Woche und einen süßen Valentinstag 

Eure Marion

P.S. Pinnen ist natürlich herzlich erwünscht! Ich bekomme strahlende Augen, wenn ich die Pralinen auf Euren Valentinstag-, Schokoladen- oder Pralinen-Pinterest-Boards entdecke!

Gerne verlinkt beim Creadienstag

Autor: Unterfreundenblog

https://unterfreundenblog.com/

10 Kommentare zu „Ein bisschen Herz muss sein – Oreo-Pralinen zum Verlieben!“

  1. Ich hätte sehr gerne das „Hackfleisch“ und das unglückliche Schweinchen gesehen *grins* also nächstes mal vielleicht doch ein Behind the Scene am Ende des Beitrages *zwinker*
    liebe Grüße und ein Drücker
    Andrea

    Gefällt 1 Person

    1. Jaja, wer den Schaden hat … ;-)
      Aber Du hast Recht! Ich habe nie den Blogbeitrag einer amerikanischen Foodbloggerin vergessen – ein Jahresrückblick, in dem es ausschließlich um ihre Rezepte-Fails ging. SEHR unterhaltsam und ehrlich gesagt auch sehr beruhigend.
      Liebste Grüße!

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo Marion, durch Insta neugierig geworden wollte ich nun die ganze Geschichte kennen 😉 Bei dir darf ich sagen Ende gut, alles gut 😋👌 🌹 😘 😘

    Liken

    1. Hallöchen liebe Martina,
      wie schön, dass Du es von Insta auf den Blog geschafft hast, ich freue mich!
      „Ende gut, alles gut“ trifft es in diesem Fall tatsächlich sehr gut. Auch Oscar Wilde würde gut passen mit seinem schönen Spruch „Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende“.
      Das rosa Sushi-Drama zu Beginn wird mir sicher noch eine Weile im Kopf bleiben ;-)
      Liebste Grüße und einen schönen Valentinstag!

      Liken

  3. Hallo Marion :)
    Ich bin eigentlich kein Valentinstagsfan. Trotzdem habe ich aber jedes Jahr Spaß dran mir Herzchenrezepte zu überlegen :D Muss man nicht verstehen :)
    Dein Rezept werde ich auf jeden Fall auch mal versuchen, die sehen so lecker aus <3 Allerdings an jeden Tag, nur nicht am 14.2. :D
    Liebe Grüße,
    Steffi

    Liken

    1. Liebe Steffi!
      Willkommen im Team HERZ ♥
      Ich verstehe das sogar sehr gut! Herzchenrezepte sind einfach so hübsch anzusehen … ich gehe gleich mal bei Dir spicken!
      Solange an den anderen Tagen im Jahr genug Amore in der Luft liegt, spricht auch nichts gegen schöne (süße!) Sachen am Valentinstag, finde ich.
      Die HERZlichsten Grüße,
      Marion

      Liken

  4. Liebe Marion,
    same here. Also nicht Sushi-Reis, sondern Hefeteig, aber statt des gewünschten Rosatons war‘s mehr so schmuddelig fleischfarben. Grauenvoll. 🙈 Allerdings habe ich nicht wie Du mal eben so eine coole Alternative aus dem Ärmel geschüttelt. Oreo-Herzpralinen – Chapeau, meine Liebe!
    Herzlichst, Conny

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Conny,
      „schmuddelig fleischfarben“ bekomme ich jetzt nicht mehr aus dem Kopf ;-))
      Und Deine Alternative ist mindestens genauso cool – mal nicht so bescheiden! Ich hatte ja schon angekündigt, dass wir ähnliche Gedanken hatten. Aber dass dem auch eine ähnliche Geschichte voranging, wusste ich bis heute noch nicht! Wir sollten einen Aufruf starten in Sachen missglückte Farb-Experimente, da gibt es sicher viele unterhaltsame Stories!
      Liebste Grüße,
      Marion

      Liken

  5. Obwohl dauerverliebt, bin ich und mein Bester absolute Valentinstag Muffel…. Aber unsere Jüngste absoluter Oreo Fan… Und so werde ich die lecker Herzchen mal probieren, und zwar in der Thermomix Variante… Bin gespannt… Und schade, dass wir nicht Deinen Hackfleisch-Reis bewundern durften :-)

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Annette,
      Dauerverliebtheit ist eh das Beste! Luft und Liebe und ab und zu mal ein Oreo-Pralinchen, so lässt es sich doch hervorragend leben.
      Ich freue mich ganz doll, dass Ihr die Herzchen zum Mutter-Tochter-Event macht. Das wird sicher total schön. Ganz viel Spaß dabei ♥♥♥

      Liken

Ich freue mich über Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.