Lust auf gesund? Selbstgemachte Gemüsebrühe aus 2 Zutaten und Verlosung von Lynn’s neuem Kochbuch „Himmlisch gesund“

Gemüsebrühe, ganz einfach selbstgemacht

Werbung | Rezensionsexemplar

Lasst uns über Gemüsebrühe reden!

Ich weiß, ich weiß, es ist vielleicht nicht das most sexy Thema der Welt, aber es lohnt sich. Und wir investieren in die wichtigste Sache der Welt, unsere Gesundheit! Wir sprechen nämlich genau gesagt von SELBSTGEMACHTER Gemüsebrühe! Ehrlich gesagt wusste ich bis vor ein paar Tagen gar nicht, dass man Gemüsebrühe selbst machen kann. Und schon gar nicht, dass das so einfach ist!

Der Liebste kam nach Hause, als ich gerade am Gemüse schnippeln war und konnte gar nicht fassen, dass nach 5 Minuten schon zwei fertige Gläser im Kühlschrank standen. „Das muss aber noch gekocht werden?“ Nö! „Irgendwie getrocknet?“ Nöö! „Wie, das ist jetzt schon fertig und kann direkt benutzt werden?!“ Jahaaaaa!

2 Zutaten, 5 Minuten - Voila Gemüsebrühe!

Suppengemüse und Salz, that's it! Selbstgemacht und himmlisch lecker

Wir haben einen ordentlichen Verbrauch an Gemüsebrühe und nutzen sie fast jeden Tag zum Verfeinern von Suppen, Curries und Pasta-Saucen. Über die lange Zutatenliste in der gekauften Variante habe ich immer schon ein bisschen die Nase gerümpft, wusste aber auch keine Alternative. Bis jetzt!

Könnt Ihr Euch vorstellen, dass man nur Suppengemüse und Salz benötigt, um eine wunderbare Gemüsepaste für viele Liter Gemüsebrühe selbst zu machen? Crazy oder? Das Gemüse wird durch das Salz auf natürliche Weise konserviert und hält sich im Kühlschrank viele Monate.

Gesunde Gemüsebrühe selbstgemacht

  • 400g Suppengemüse (1 Bund, z.B. Karotten, Sellerie, Lauch, Petersilienwurzel, Petersilie)
  • 50g Meersalz*

Gemüse waschen, ggfs. schälen und in Stücke schneiden. In einem Zerkleinerer auf höchster Stufe zerkleinern. Das klappt sehr gut in einem Food Processor, einer Küchenmaschine mit Reibeaufsatz oder dem Thermomix. Alternativ könnt Ihr das Gemüse auch von Hand fein reiben (und dabei gleich etwas für die Fitness tun :-))

Meersalz dazugeben und nochmals gut unterrühren.
*Im Buch werden 80g Salz verwendet, das war mir etwas zu salzig. Ich bin aber prinzipiell ein „Wenigsalzer“

Ihr könnt nach Geschmack variieren und z.B. Zwiebeln und Knoblauch mit verwenden oder eine asiatische Variante mit Ingwer, Koriander und Zitronengras ausprobieren. Ihr solltet nur darauf achten, keine „wässrigen“ Zutaten wie Tomaten zu verwenden. Das würde die Haltbarkeit verkürzen.

In einem luftdichten Schraubglas hält sich die Paste monatelang im Kühlschrank.

2 Löffel Paste vermischt mit heißem oder kochendem Wasser reichen locker für 1/2 Liter Brühe.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Das Rezept ist nicht von mir, sondern von Lynn Hoefer. Ihr wunderbarer Foodblog Heavenlynn Healthy ist ein kleiner Zungenbrecher, aber es lohnt es sich unbedingt, einmal reinzuschauen! Lynn kocht und backt himmlisch lecker nach dem Motto „Iss nur Dinge, die Deine Großmutter auch gegessen hätte. Und Quinoa, das hätte sie auch geliebt“. Ich bin großer Fan, spätestens seit ich im letzten Winter ihren gesunden Zimtsternen verfallen bin.

Himmlisch gesund und himmlisch lecker, die selbstgemachte Gemüsebrühe aus dem neuen Kochbuch von Lynn Hoefer

Lynn ist so, wie ich gerne wäre. Blond, schlank :-), super sympathisch und dabei ganz authentisch! Ihre gesunden Rezepte sind richtig lecker und ihr schöner Blog ist verdientermaßen einer der erfolgreichsten im Bereich gesunde Ernährung.

Lynn’s erstes Kochbuch „Himmlisch gesund“ ist gerade erschienen und liegt noch druckfrisch in den Büchereien. Ein Exemplar darf ich heute unter Euch verlosen!

Schreibt mir einfach einen Kommentar unter diesen Artikel und schon seid Ihr im Lostopf!

Gebt dabei bitte Eure Email-Adresse an. Sie ist nicht öffentlich sichtbar, ich benötige sie aber, um Euch im Falle eines Gewinnes kontaktieren zu können.

Teilnahmeschluss ist Samstag, der 22. September 2018, 23:59 Uhr. Wie immer entscheidet das Los und die Glücksfee, wer gewinnt.

Solltet Ihr kein Losglück haben, könnt Ihr das tolle Kochbuch natürlich auch selbst kaufen, am besten im Buchladen, um den lokalen Handel zu unterstützen. Verschenken ist auch eine gute Idee – in 3 Monaten ist Weihnachten ;-)

Apropos – die Gemüsebrühe ist das perfekte Geschenk für Foodies! Darüber freut sich jeder, der gerne kocht, versprochen!

Gesunde Minestrone mit Quinoa aus Lynns Kochbuch, natürlich mit der selbstgemachten Gemüsebrühe

Die leckere Suppe ist eine gesunde Minestrone mit Quinoa. Hier kam die neue Gemüsebrühe direkt zum Einsatz. Die Suppe ist natürlich auch aus Lynns Kochbuch und schmeckt ganz köstlich! Der Buchtitel ist wirklich Programm. Mir gefällt super, dass es zu fast jedem Rezept ein Foto gibt!

Ich kann mich kaum entscheiden, was ich als nächstes ausprobieren möchte von den himmlisch gesunden Leckereien. Die Chancen stehen sehr gut für Zwetschgen-Streuselkuchen oder das Goldene Gemüsecurry. Vielleicht kommt auch der Get the Glow- Salat auf den Tisch! Ihr merkt schon, Punkt 4 meiner Herbst Bucket List ist schon schwer in Arbeit!

Ihr Lieben, habt eine gute Zeit und vergesst nicht in den Lostopf zu springen. Ich freue mich auf Eure Kommentare und drücke allen ganz fest die Daumen für himmlisches Losglück!

Eure Marion

Vielen Dank an den Jan Thorbecke Verlag, der mir die Bücher zur Verfügung gestellt hat!

Autor: Unterfreundenblog

https://unterfreundenblog.com/

171 Kommentare zu „Lust auf gesund? Selbstgemachte Gemüsebrühe aus 2 Zutaten und Verlosung von Lynn’s neuem Kochbuch „Himmlisch gesund““

  1. Also die Gemüsebrühe klingt toll, auch wenn ich vermutlich 80 g Salz hinzufügen würde (ich bin der typische Vielsalzer *lach*). Über das Kochbuch würde ich mich sehr freuen

    Gefällt mir

  2. Das klingt wirklich hervorragend. Ich finde die Zutatenliste bei den Gemüsebrühpulvern auch viel zu lang, aber mir war es bisher zu aufwändig, selbst was zu machen. Dieses Rezept sieht aus, als könnte selbst ich es schaffen. ;-) Über das Kochbuch würde ich mich riesig freuen!
    Liebe Grüße
    Nele

    Gefällt mir

  3. Gemüsebrühe ist oft so ungesund. Danke für die gesunde Inspiration 😇
    Leider kann ich bei Lynn‘s Besuch in Köln nicht dabei sein. Dort wollte ich mir das Kochbuch gönnen. Aber vielleicht klappt es auch über diesen Weg. Schön dass ich durch Lynn auf deinen tollen Blog gestoßen bin <3

    Gefällt mir

    1. Liebe Madeleine,
      manchmal muss man Umwege gehen, um ans Ziel zu kommen. Wäre so toll, wenn es klappt. Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast! Ehrlich gesagt, war ich total baff, wie viele Kommentare heute kamen … bis ich gemerkt habe, dass ich in Lynn’s Stories erwähnt wurde ;-)
      Liebste Grüße!
      Marion

      Gefällt mir

    1. Liebe Svea (was für ein schöner Name, by the way …),
      ich wäre auch nie darauf gekommen, Brühe selbst zu machen, ehrlich gesagt. Aber jetzt bin ich ein richtiger Fan und die gekauften Varianten können mir gestohlen bleiben ;-). Ich drücke die Daumen für ganz viel Losglück – schön, dass Du hier bist!
      Herzliche Grüße,
      Marion

      Gefällt mir

  4. Ich würde mich riesig über das Buch freuen, da ich Lynns Blog schon lange lese und bereits einige ihrer Rezepte nachgekocht habe und sie voll meinen Geschmack trifft 🐞🍀🍄✨

    Gefällt mir

  5. Ich freue mich so sehr, bald die Rezepte von Lynn auszuprobieren! Auf Instagram ist sie schon eine tolle Inspiration, aber das Buch würde es auch offline ermöglichen, täglich in der Küche zu zaubern 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Frederike,
      da geht es Dir wie mir – ich mag es auch, nach gedruckten Rezepten zu kochen :-) Daher ist meine Kochbuchsammlung riesig! Vielen lieben Dank für Deinen schönen Kommentar und the best of luck für die Verlosung!
      Herzlichst,
      Marion

      Gefällt mir

  6. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass das Salz zur Konservierung reicht…wobei man ja früher gar nichts anderes hatte zum konservieren. Probiere ich mal aus! Mit Buch wärs natürlich noch besser 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Laura,
      Wahnsinn mit dem Salz, oder?! Klar, das ist die natürliche Methode zum haltbar machen. Ist ein bisschen in Vergessenheit geraten, aber so effektiv! Ich würde Dir das Buch sehr gönnen, es ist soooooo großartig! Ich koche und backe mich gerade durch und bin wirklich hin und weg.
      Herzlichst,
      Marion

      Gefällt mir

  7. Hallo aus dem Ruhrgebiet,
    Ich bin über Lynns Instagram Account bei Dir gelandet und habe schon so tolle Sachen bei dir entdeckt!!! Ganz wunderbar.
    Liebe Grüße
    Cathérine

    Gefällt mir

  8. Liebe Marion, ich kann dir nur zustimmen, Lynns Blog ist einfach super toll, weil sie gesunde Ernährung so herrlich locker und ohne “Muss“ nahebringt und sie selbst einfach so sympathisch ist. Man merkt, dass jede Menge Herzblut darin steckt. Das Rezept für die Gemüsebrühe steht schon lange auf meiner To Do – Liste, dabei ist es wirklich kein großer Aufwand… aber manchmal klappt es mit der gesunden Ernährung nicht von heute auf morgen. Da wäre das tolle Kochbuch von Lynn natürlich genau die richtige Motivation, um loszulegen. ;-) Jetzt wo der Herbst bald vor der Tür steht, freue ich mich vor allem auf Suppen, Currys und Eintöpfe.
    Liebe Grüße
    Steffi

    Gefällt mir

    1. Liebe Steffi,
      ich kann Dir nur von Herzen zustimmen! Lynn’s Blog ist wunderbar. Inspiration ohne den erhobenen Zeigefinger und super leckere Rezepte, die einfach durch Geschmack überzeugen, da kann man nur schwärmen. Trau Dich ruhig an die Gemüsebrühe ran, das geht so fix und man ärgert sich hinterher, wieso man das nicht schon IMMER so gemacht hat ;-) Heute haben wir eines von Lynn’s Curries aus dem Buch ausprobiert, und was soll ich sagen – himmlisch!
      Ich wünsche Dir Losglück und schicke ganz liebe Grüße!

      Gefällt mir

  9. Wie toll! Ich benutze auch sehr viele Gemüsebrühwürfel, auch mit gemischten Gefühlen, und bin nun richtig froh über dein super schnelles Rezept dafür. Das Buch macht mich sehr neugierig auf weitere schöne und vor allem gesunde Gerichte!
    Lieben Gruß von Barbara

    Gefällt mir

    1. Hallöchen liebe Barbara!
      Beim „Herbstputz“ im Gewürzregal ist mir heute ein Beutel Gemüsebrühe aus dem Biomarkt in die Hände gefallen und ich habe mit Argusaugen auf die Zutaten geschaut. Salz und Zucker waren die erstgenannten (ergo höchstdosierten) Zutaten. Irre oder?! Und da denkt man, man tut sich etwas Gutes. Ich freue mich, dass Du mit im Lostopf bist und schicke liebe Grüße

      Gefällt mir

  10. Aber so was von Lust auf gesund! Ich bin gerade dabei an der 40 Tage zuckerfrei Challenge teilzunehmen und war auf der Suche nach zuckerfreier Gemüsebrühe, die nicht 4 Euro kostet. Da bin ich so glücklich, dass man sie ja so einfach und gesund selber machen kann-wird diese Woche getestet :-) das Kochbuch zu gewinnen wäre toll, da würde ich sicherlich noch mehr Inspiration finden
    LG Caro

    Gefällt mir

    1. Liebe Caro,
      uiuiui, 40 Tage zuckerfrei, da ziehe ich spontan meinen Hut! Bis vor kurzem hätte ich niemals vermutet, dass in Gemüsebrühe Zucker ist. Ich bin auch richtig happy über das tolle Rezept von Lynn – und über Eure vielen lieben Kommentare! Willkommen im Lostopf!

      Gefällt mir

  11. Ich liebe es neue Rezepte auszuprobieren und deshalb steht nun auch dies auf meiner Liste. Folge Lynn auch schon länger und würde mich sehr über ihr Buch freuen. Liebe Grüße

    Gefällt mir

  12. Mmhhh, das sieht ja wirklich lecker aus und dann auch noch gesund! Da ich gerade schwanger bin und besonders auf gesunde Ernährung achten sollte, bin ich immer auf der Suche nach neuer Inspiration für’s tägliche Kochen. Daher würde ich mich riesig über das Buch freuen und drücke die Daumen! Liebe Grüße Elli

    Gefällt mir

  13. Das klingt echt super 😍 ich verwende auch sehr oft Gemüsebrühe, aber finde die fertige manchmal zu salzig 🙈 werde das auf jeden Fall testen und würde natürlich auch die ganzen anderen Rezepte aus dem Buch total gerne testen 🤤😍
    Also versuche ich mal mein Glück im Lostopf 😋
    LG Anne

    Gefällt 1 Person

  14. Da hüpfe ich auch gerne in den Lostopf. 🙂

    Ich dachte es braucht soviel Salz um die Gemüsebrühe haltbar zu machen. Hält sie den auch mit der reduzierten Salzmenge?

    Gefällt mir

    1. Liebe Nicole,
      das behaupte ich jetzt einfach mal :-) Das Buch gibt es ja erst ein paar Tage und die Gemüsepaste steht noch nicht so lange im Kühlschrank. Ich habe aber ein bisschen nachgeforscht und in anderen Rezepten die 10%-Relation entdeckt, also auf 1 kg Gemüse 100 Gramm Salz. Das wären bei den verwendeten 400g Gemüse sogar nur 40g Salz, von daher sind meine 50 Gramm sogar ein bisschen Overload ;-) Die Haltbarkeit sollte also passen, der Rest ist dann einfach Geschmacksache. Taste Dich einfach ran, nachsalzen kannst Du immer noch. Einfach mehr Meersalz unter die Paste im Glas rühren.
      Herzliche Grüße,
      Marion

      Gefällt mir

  15. Liebe Marion,

    Ich verfolge deinen Blog schon länger als stille Mitleserin, habe schon viele Sachen, die du vorgestellt hast ausprobiert und bin sehr dankbar für deine Anregungen :-)
    Ich würde mich sehr über das Buch freuen, da es viele neue Inspirationen liefert.

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    1. Liebe Nathalie,
      da geht mir ja das Herz auf – so ein schöner Kommentar. Das freut mich ganz besonders, dass Du Dich als bisher stille Leserin getraut hast und Dich gemeldet hast. Vielen lieben Dank für die lieben Worte und ein ganz herzliches Willkommen im Lostopf.
      Ganz liebe Grüße!
      Marion

      Gefällt mir

  16. Die selbstgemachte Gemüsebrühe ist wirklich eine tolle Idee. Denn so weis man was enthalten ist, gerade wenn man Unverträglichkeiten und einen Reizdarm hat und nicht alles vertägt.
    Vielen Dank für den tollen Artikel und ich würde mich sehr freuen das tolle Kochbuch von Lynn zu gewinnen.
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo liebe Tine!
      Ich liebe das auch sehr, wenn ich weiß, was ich esse. Und bei Unverträglichkeiten und gesundheitlichen Problemen ist das ja noch viel wichtiger. Schau doch auch gerne mal bei Lynn in den Blog, da findest Du sicher auch ganz viele Anregungen und tolle Rezepte. Und herzlich Willkommen im Lostopf, meine Daumen sind gedrückt!
      Viele liebe Grüße,
      Marion

      Gefällt mir

  17. Guten Morgen,
    wenn ich gewusst hätte, wie einfach Gemüsebrühe herzustellen ist, die nicht mit dem ganzen Mist an Konservierungsstoffen überschüttet ist, hätte ich nicht viel Geld im Biomarkt dafür ausgegeben. Der Blog von ihr ist toll, nur weiß ich gar nicht, was ich alles als erstes machen soll. Das Buch steht auf meiner Wunschliste ganz oben. Für den Fall, dass ich es leider nicht schaffe zu gewinnen, wird es mit Verspätung dieses Jahr trotzdem noch hier einziehen.
    Ich wünsche dir und deinen Liebsten noch eine schöne Woche.
    Lg Sabine

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Sabine,
      da sagst Du was Wahres! Ich habe heute meinen Gewürzeschrank aufgeräumt und mir mein letztes Päckchen Gemüsebrühe aus dem Biomarkt angeschaut. Die ersten beiden Zutaten waren Salz und Zucker … grrrrr! Das Buch ist ein Träumchen. Alles, was ich bisher probiert habe, ist superlecker. Ich wünsche Dir viel Glück für die Verlosung und schicke ganz liebe Grüße zurück!

      Gefällt mir

Ich freue mich über Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.