Schokokuchen und Eis ohne Reue (#VegEnd)

Ihr habt sicher schon vom Meatless Monday und dem Veggie-Day gehört. Ich setze noch einen drauf und erfinde das Vegane Wochenende. Und da ja heutzutage zu jeder ordentlichen Erfindung auch ein Begleit-Hashtag gehört, habe ich den gleich mit kreiert. Willkommen im #VEG-End! Dass darauf noch niemand gekommen ist :-)

Ich ernähre mich seit vielen Jahren fleischlos und auch gerne mal vegan, wenn’s lecker ist! Und damit sind wir auch schon mittendrin in der Schubladen-Kommode voll mit Vorurteilen. Vegetarier und Veganer können ein Lied mit mehreren Strophen davon singen. Veganes Essen schmeckt fad, ist einseitig, mit Verzicht verbunden und total kompliziert in der Zubereitung? Nöööö! Wir können auch anders, macht doch mal mit!

Und weil aller guten Dinge 3 sind, legen wir heute gleich mit einem flotten veganen Dreier los :-). Supersaftiges Schokotörtchen küsst cremiges Eis in zwei Sorten, mmmmmhmmm! Schneller und einfacher könnt Ihr ein Dessert kaum auf den Tisch bringen, denn der Ofen bleibt aus und eine Eismaschine braucht Ihr nicht! Und das Wunderbare daran ist (als wäre das noch nicht wunderbar genug), das Ganze ist nicht nur unfassbar lecker, sondern auch noch gesund! Also eine Win-Win-Win-Situation!

Vielleicht habt Ihr schon von „Nicecream“ oder „Nana-Icecream“ gehört. Sie ist ja buchstäblich in aller Munde. Und das aus gutem Grund. Eis ohne schlechtes Gewissen und so gesund, dass man es zum Frühstück essen kann. UND mittags UND abends :-). Es besteht nämlich in der Grundform nur aus einer einzigen Zutat, nämlich gefrorenen Bananen. Die werden bei uns immer schneller reif und braun, als man schauen kann und dann mag sie niemand mehr. Bis jetzt! Denn genau in diesem Stadium sind sie perfekt für die Eiszubereitung geeignet!

DSC_0028

Man kann herrlich kreativ sein und das gesunde Eis mit allerlei Zutaten aufpeppen. Und da keine Eismaschine benötigt wird, kann man wunderbar gleich mehrere Sorten hintereinander machen. Heute habe ich für Euch cremige Pistazie (meine allerliebste Lieblings-Eissorte) und fruchtiges Himbeereis. Die Mengen ergeben jeweils etwa 2 Kugeln. Braucht Ihr mehr, einfach vervielfachen. Und so einfach geht es!

Pistazien Nicecream 

2 reife Bananen
40g ungesalzene Pistazien (geschält)
1 Schuss Mandelmilch oder Kokosmilch

Bananen in Scheiben schneiden und mindestens 4 Std. in den Gefrierschrank geben. Pistazien fein mahlen. Alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und so lange pürieren bis Ihr eine glatte Creme habt. Das Eis hat jetzt etwa die Konsistenz von Softeis. Wer es fester mag, stellt es einfach noch eine Weile ins Gefrierfach. Auf den Fotos seht Ihr beide Varianten.

DSC_2135 - Kopie

DSC_2156


Himbeer Nicecream

2 reife Bananen
Eine Handvoll Himbeeren (gerne TK)
1 Schuss Mandelmilch oder Kokosmilch

Bananen in Scheiben schneiden und mit den Himbeeren mindestens eine Nacht in den Gefrierschrank geben.
Alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und so lange pürieren bis Ihr eine glatte Creme habt.

Ihr könnt bei beiden Varianten die Milch weglassen. Aber es püriert sich leichter, wenn sie dabei ist! Wer keine leistungsfähige Küchenmaschine hat, lässt die gefrorenen Zutaten 10 Minuten antauen. Das Eis ist dann weicher, aber Ihr könnt es gerne nochmal einfrieren.

DSC_2285 - Kopie

DSC_0013

Schokokuchen (für 4 Gläser)

1 Tassen Datteln
1/2 Tasse Cashewnüsse
1/2 Tasse Mandeln
1/4 Tasse Mandel- oder Cashewmus
1 Espresso (ca. 20 ml)
1/4 Tasse Kakao Pulver (bei Roh-Kakao reicht die halbe Menge)
1 Prise Salz
1 Messerspitze Vanille

Nehmt unbedingt die saftigen, klebrigen Medjool-Datteln, damit wird der Kuchen schön saftig und süß! An Nüssen könnt Ihr verwenden, was Ihr habt und gerne mögt, z.B. Haselnüsse, Walnüsse, Paranüsse – alles funktioniert und schmeckt!
Die Nüsse im Mixer nicht allzu fein mahlen. Alle weiteren Zutaten dazu geben und mixen, bis die Masse sich verbindet. In Förmchen oder Gläser geben und gleich genießen oder kühl stellen. Hält sich im Kühlschrank bis zu 5 Tagen. Aber glaubt mir, nur theoretisch! Die kleinen Küchlein machen süchtig!

DSC_2199

Happy Veg-End everybody :-)

Advertisements

Autor: Unterfreundenblog

https://unterfreundenblog.com/

Ich freue mich über Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s