Foodblogbilanz 2019 – Menschen, Bilder, Emotionen – ein Blick zurück

Foodblogbilanz 2019 Unterfreunden Blog

Ihr Lieben! Willkommen in der Woche der Jahresrückblicke. Same procedure as every year! Überall wird Bilanz gezogen, es werden Best-of-Listen erstellt und 2019-Foto-Collagen erstellt.  Und was mache ich? Ich bin dabei.

Ich hoffe, Ihr hattet wunderbare Feiertage, habt Euch die Bäuche vollgeschlagen mit leckeren Dingen, genießt die stillen Tage zwischen den Jahren und habt Lust auf einen kleinen Blick zurück.

Man kann Jahresrückblicke unnötig finden oder gar nervig. Ich mag sie richtig gerne. Das Überlegen und ordentlich zusammenfassen, was in den zurückliegenden Monaten so passiert ist im Leben und auf dem Blog rundet das Jahr so schön ab.

Mit dem letzten Beitrag des Jahrzehnts (OMG!!) den Blog aufgeräumt hinterlassen fühlt sich gut an. Oder um es mit den Worten der Aufräumqueen Marie Kondo zu sagen: Es sparkt JOY!

Vor kurzem erst bin ich zufällig auf die wunderbare Tradition der Foodblogbilanz gestoßen, die es immerhin schon im fünften Jahr gibt. Ich bin dieses Mal endlich dabei und beantworte heute die berühmten 8 Fragen.

Zur #Foodblogbilanz2019 geladen haben Steffen und Sabrina von Feed me up before you go-go . Von deren Blog stammte übrigens auch der vegetarische Maronen-Nussbraten von Jamie Oliver, den es dieses Jahr bei uns an Heiligabend gab! Vielen Dank Euch (und Jamie) für das köstliche Rezept!

Und los geht’s mit den Fragen & Antworten der Foodblogbilanz 2019

1. Was war 2019 dein erfolgreichster Blogartikel?

2019 sind meine Leserzahlen ordentlich gestiegen (Juhu!). Was vor allem an zwei Beiträgen von Ende 2018 liegt, die zuverlässig und mit riesigem Abstand die tägliche Statistik anführen.

Trommelwirbel für Euren absoluten Lieblingsbeitrag so far: Der wunderbare Zitronen-Honig-Ingwer-Sirup, der alle fiesen Erkältungssymptome bekämpft oder bestenfalls erst gar nicht entstehen lässt und dabei noch superlecker ist. So viele von Euch haben ihn schon nachgemacht, auch um ihn zu verschenken, was mich super happy macht!

Zitronen-Ingwer-Sirup / Foodblogbilanz 2019

Platz zwei geht an die selbstgemachten duftenden Upcycling-Kaminanzünder aus Wachsresten und Gewürzen.

Upcycling Kaminanzünder selbstgemacht / Foodblogbilanz 2019

… in den letzten Tagen – Weihnachten sei Dank – wurden die Kaminanzünder noch überholt vom wunderbaren Eggnog à la Jamie Oliver. Setzt ihn unbedingt auf Eure Christmas-to-drink-Liste für nächstes Jahr. Der ist soooooo gut!

Easypeasy Eggnog Rezept nach Jamie Oliver - auf Unterfreundenblog

Und jetzt (endlich!) der erfolgreichste Blogbeitrag aus diesem Jahr: Der saftige Karotten-Cheesecake! Die Kombi aus 2 Lieblingskuchen begeistert/e Euch (und mich) nicht nur an Ostern, sondern wurde und wird jeden Tag des Jahres wie verrückt geklickt.

Erfolgreichste Blogbeitrag 2019 - Unterfreundenblog - #foodblogbilanz2019


2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

Bleiben wir gleich bei dem Wörtchen „persönlich“, dann ist es nämlich ganz einfach. Es sind die Beiträge, in denen ich persönlich werde. Abseits von Rezepten, DIY und Reisen auch einmal Dinge über mich ausplaudere, die gar nicht viele Menschen wissen – lustige, kuriose und vielleicht seltsame Eigenheiten.

Und dabei ist mir gleich ein kleiner Faux Pas unterlaufen. Ich war nämlich der Meinung, den ersten Beitrag aus der Reihe „22 Fakten über mich“ schon 2018 geschrieben zu haben. Nachdem ich die Fortsetzung „Die nächsten 22 Fakten über mich“ veröffentlicht hatte, habe ich gemerkt, dass ich beide Beiträge in EINEM Jahr verbloggt hatte. Huch! Für diesen Jahresrückblick passt das natürlich perfekt, da ich gleich zwei Beiträge unterbringen kann. Wie meine Oma schon immer sagte „nichts ist so schlecht, dass es nicht auch seine guten Seiten hat“.

Und weil die Frage schon kam – nein, ich stehe hier nicht nackt auf der Brücke! Auf dem nächsten Foto könnt Ihr sehen, dass ich ein schulterfreies Kleid trage ;-)

Rückblick Jahresrückblick Foodblogbilanz

Meine persönliche Nummer 3 (und 4 … ich kann mich nicht entscheiden!) findet sich auf jeden Fall in der Kategorie „Travel“. Jede Reise mit dem Lieblingsmenschen an meiner Seite ist etwas Besonderes. Und wenn ich mir die Bilder aus Sardinien oder Mallorca anschaue, bin ich sofort wieder am Meer und habe den Duft nach Pinien und Salz in der Nase, den Geschmack von Espresso und Cortado auf der Zunge. Hach …

Cartado Mallorca Kaffee

 

3. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

Das ist so schwierig! Es gibt so unendlich viele wunderbare Blogs da draußen. Deshalb ist meine Blogroll auch ziiiiemlich umfangreich! So viel großartiger Content, tolle Texte und Ideen, Bilder zum Träumen, Staunen und Schmachten. Da drei Beiträge hervorzuheben, ist fast unmöglich. Deshalb sind es eher Blogs und Blogreihen, die es mir angetan haben:

Ich mag die Idee und die Botschaft hinter der neuen Nachhaltigkeits-Kolumne „Babysteps“ von Nik auf ihrem Blog Luzia Pimpinella. Ihr Dankeschön an uns Unperfekte in Sachen Klimaschutz hat mich gerührt und amüsiert. Ich freue mich auf viele Babysteps und Denkanstöße für große und kleine Veränderungen in 2020.

Beim Lesen von Steffis Beiträgen auf OhhhMhhh! würde ich mir jedes Mal am liebsten den Textmarker schnappen, um mir ihren klugen Wortwitz und herrliche Sätze wie diesen zu highlighten: „Ich habe mir ein Anti-Sorgen-Sixpack antrainiert und Macht-Nix-Muskeln“.

Kein Jahresrückblick wäre komplett ohne die Beiträge meiner lieben Rhein-Neckar-(Co-)Blogger. Ich hatte auch in diesem Jahr wieder so viel Spaß mit den Mädels, wunderbare Events, ganz viele Ideen und Inspiration und die Gewissheit, mit Themen und Herausforderungen rund ums Bloggen nie alleine zu sein. Danke dafür, Ihr Herzen! Ich weiß, Ihr lest mit.

Cheers Sommer Picknick


4. Welches der Rezepte, die du 2019 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

Das ist wieder einfach. Und zwar im doppelten Sinn! Es sind die easypeasy 30-Minuten-Dinkelbrötchen ohne Hefe. Ich stehe einfach auf schnelle und einfache Rezepte, die absolut foolproof sind und die man nach 1 – 2x Machen bzw. Backen im Kopf hat. Die knusprigen Brötchen gibt es seit diesem Sommer jedes Wochenende bei uns Zuhause. Wir sind ein bisschen Brötchenduft-süchtig!

Brötchen Rezept einfach / Foodblogbilanz

Außerdem habe ich beim Backen immer den süßen Fuchs im Kopf, der am Tag des Shootings bei uns im Garten aufgetaucht ist und es sich dort für die nächsten 2 Wochen bequem gemacht hat. Auf Insta könnt Ihr ein Video von dem Süßen sehen!

Fuchs Garten Unterfreundenblog


5. Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2019 beschäftigt? Und hast du es gelöst?

Sagen wir „Problemchen“, denn die meisten Herausforderungen sind ja hausgemacht und im Nachhinein eher lustig als bedeutend:

Vor Ostern hatte ich – wie ich dachte – die großartige und noch nie dagewesene Idee, Schokoladen-Ostereier in einem Rührkuchen zu verstecken. Die Eier wollten aber beim Backen partout nicht in der Mitte des Kuchens bleiben, sondern sind immer an Stellen gewandert, wo ich sie nicht haben wollte. Der Kuchen war saulecker und sah auch irgendwie hübsch aus, aber eben nicht so, wie ich ihn haben wollte. Das Foto und die Geschichte gehörten trotzdem zu den Insta-Favoriten aus 2019 und inzwischen denke ich mit einem dicken Grinsen daran zurück.

Vorher: Der Plan …

Rezeptefail - Foodblogbilanz

Nachher …

Foodblogbilanz 2019 - Rezepte Fail

Das zweite (vermeintliche) Problem war die Kombi aus

  • Ich bin zu meiner ersten Pressereise eingeladen (Juhu!)
  • Ich habe nix anzuziehen (Fahrradreise … wir verstehen uns …)
  • Die Wettervorhersage ist zum Weinen (für eine 3-Tage-Radtour!)
  • Wie soll ich bei Dauerregen und Sturm schöne Fotos machen und daraus für den Auftraggeber einen guten Artikel schreiben!? (PANIK!)

Die Auflösung: Das Wetter WAR unterirdisch. Meistens zumindest. In jeder trockenen Minute habe ich die Kamera gezückt und so gibt es tatsächlich Fotos mit und im Sonnenschein. Das Wochenende und die Radtour durch Zeeland war toll und die Gruppe trotz Dauerregen dauerhaft gut gelaunt. Eine meiner Lieblings-Erinnerungen an 2019. Die Erkenntnis daraus ist: einfach mal machen, entspannen (und Regenjacke kaufen!), es wird schon irgendwie gut.

Pressereise Zeeland Radtour Blog

… und ein behind the scenes …

Zeeland Radtour Regen


6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Ganz spontan? Der „Trampo“, ein typisch mallorquinischer Salat, den ich tatsächlich nach so vielen Jahren auf Mallorca in diesem Sommer zum ersten Mal gegessen habe. Die Frische, die Kombination aus gekochten und gerösteten Kichererbsen, dazu ein unfassbar samtiges Hummus, ich könnte noch stundenlang weiterschwärmen. Der Geschmack blieb beim Nachmachen Zuhause bisher unerreicht. Vermutlich fehlen zum authentischen Genuss einfach Meerblick und Zehen im Sand!

Trampo Salat Mallorca

Ponderosa Beach Mallorca


7. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf deinen Blog gekommen sind?

Das ist meine Lieblingsfrage! Ich habe tatsächlich mehrfach in diesem Jahr laut gelacht und mich manchmal auch sehr gewundert.

Erst die Tage ist jemand über den Suchbegriff „Amazon“ auf meinem Blog gelandet. What?! Ich probiere das natürlich immer gleich selbst aus, war aber auch nach mehrminütigem Scrollen erfolglos. Ich fände es aber ganz großartig, wenn ich über diesen Suchbegriff ganz vorne in der Trefferliste erscheinen würde!

Sehr amüsiert habe ich mich über die Suchbegriffe „Schuh Abo Unterfreunden“ und „Übernacht Eulen“. Damit landet man tatsächlich auf meinem Blog und ich freue mich riesig, dass offenbar manche der Geschichten im Kopf der Leser bleiben. Gerade gestern kam noch dazu „ich habe einen Stängel Weintrauben“. Aha … Trotzdem schön, dass Du damit auf meinem Weintraubenschnitten-Rezept gelandet bist.

Vermutlich sucht jemand im nächsten Jahr nach „Bloggerin nackt auf der Brücke“ ;-))

Overnight Oats

Apfeltarte Äpfel Herbst

Fränkische Traubenschnitten - ein altes Familienrezept zum Verlieben


8. Was wünschst du dir und deinem Blog für 2020?

Außer Weltfrieden, Gesundheit und gutbezahlten Kooperationen? ;-))
Im Ernst – persönlich wünsche ich mir, dass meine Lieben gesund bleiben oder werden, denn es geht gerade nicht allen wirklich gut. Für den Blog würde ich mich riesig freuen, wenn Ihr weiterhin genauso viel Spaß am Lesen, Nachkochen, Backen und DIYen bei mir habt, wie ich beim Schreiben und Fotografieren.

Habt einen konfettireichen Start ins neue Jahrzehnt! Ich freue mich auf ein wunderbares 2020 mit Euch!

Eure Marion

P.S. So ein Rückblick ist nicht nur wunderbar geeignet, selbst Bilanz zu ziehen, sondern auch um neue tolle Blogs zu entdecken. Ich werde in den nächsten Tagen in allen erschienenen Foodblogbilanz 2019-Beiträgen stöbern. Schaut doch auch mal rein, diese Blogs haben bisher #Foodblogbilanz2019 gezogen:

Feed me up before you go-go

Leberkassemmel und mehr

Küchenlatein

Zimtkringel

German Abendbrot

Wallygusto

Backina

Linal’s Backhimmel

Herbs & Chocolate

Chestnut & Sage

Schöner Tag noch

Danielas Foodblog

Dental-Food

Elbcuisine

Sanddorn & Seegras

Möhreneck

Happy plate

Jessis Schlemmerkitchen

Gekleckert

Die Küche brennt

Evchenkocht

Feines Gemüse

Magentratzerl

Ninamanie

Anna Antonia

Kochtopf

Liebe und Kochen

Elbgesund

Chez Kim-Joëlle

Gernekochen

Brotwein

Herzgedanke

Mein wunderbares Chaos

Autor: Unterfreundenblog

https://unterfreundenblog.com/

14 Kommentare zu „Foodblogbilanz 2019 – Menschen, Bilder, Emotionen – ein Blick zurück“

    1. Ihr 2!
      Vielen Dank für die „Einladung“! Endlich habe ich die Foodblogbilanz entdeckt. Das Schreiben und der Blick zurück haben super viel Spaß gemacht.
      Alles Liebe fürs neue Jahrzehnt!
      Herzlichst,
      Marion

      Liken

    1. Was für ein unglaublich liebevolles und schönes Kompliment! Ich freue mich sehr darüber und danke Dir von Herzen.
      Starte gut in die neue Dekade, ein wunderschönes 2020 auch für Dich!
      Liebe Grüße aus Zeeland,
      Marion

      Liken

  1. Liebe Marion,

    was für ein wunderbares 2019! Da muss sich 2020 aber ganz schön ins Zeug legen, um da mithalten zu können. Einfach mal machen, entspannen, es wird schon irgendwie gut – klingt nach einem prima Motto fürs neue Jahrzehnt! Darf ich mir das ausborgen, Du nackte Bloggerin auf Brücke, Du?

    Herzlichst, Conny

    Liken

    1. Liebe Conny,
      gerade habe ich Deinen lieben Kommentar aus dem Spam-Ordner gefischt. Na sowas … da fand WordPress wohl die nackten Tatsachen ein bisschen verwerflich. Haha, die Geister, die ich rief ;-))
      Spätestens nach unserem letzten Bloggerstammtisch bin ich ziemlich sicher, dass 2020 dem letzten Jahr in nichts nachstehen wird! Zwanzigzwanzig wird großartig! UND entspannt! Ganz bestimmt. Ich freue mich auf das Neue Jahr mit Euch!
      Dicken Drücker und bis ganz bald.
      P.S. Heute mache ich mich an den Beitrag für Dein „Wunderbares Frühstück“
      Allerliebste Grüße,
      Marion

      Liken

  2. Was für ein toller und ereignisreicher Jahresrückblick. Schöne Zeiten hast du gehabt und viele interessante und leckare Blogbeiträge waren dabei. Ich freu mich schon riesig und wie ein Flitzebogen, was da in 2020 so kommen wird. Auf ein witziges, quirliges und leckares kommende Jahr für dich (und uns😉)!

    Freudige Grüße
    Sonja

    Liken

    1. Liebe Sonja,
      ich danke Dir sehr fürs Mitlesen und für die lieben Kommentare! Ich freue mich auch schon wie verrückt aufs Neue Jahr und bin gespannt, was uns alles einfällt im nächsten Jahrzehnt. Ich bin sicher, es wird großartig! Für Dich beginnt es ja schon ganz aufregend ;-)
      Genieße die letzten 2019-Tage!
      Ganz liebe Grüße und bis bald!
      Marion

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu evenyleve Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.