Was Ihr noch nicht über mich wisst – die nächsten 22 Facts about me … und ein paar unveröffentlichte Fotos aus den letzten Jahrzehnten!

22morefacts - Unterfreundenblog

Ja, Ihr Lieben! Da geht noch was! Als ich letztes Jahr die Idee zu den ersten 22 Facts about me hatte, habe ich erst einmal über Wochen Fakten über mich gesammelt.

Die Sache ist ja, dass die – nennen wir sie mal „Besonderheiten“ – für mich selbst gar nicht  außergewöhnlich sind. Ich merke nur an der Reaktion meiner Familie und Freunde, dass ich vielleicht manchmal etwas eigen bin.

Und wenn man erst einmal anfängt, fallen einem mit der Zeit ständig Dinge auf. Erst vor ein paar Tagen ist jemand mit dem Suchbegriff „Schuh-Abo Unterfreunden Blog“ hier bei mir gelandet. Das scheint also vom letzten Mal im Kopf geblieben zu sein!

Dann legen wir doch gleich mal los mit den nächsten „22 Facts about me“:

1 | Beim Essen muss ich immer von allem, was auf dem Teller liegt, gleichzeitig etwas auf der Gabel oder dem Löffel haben, das ist dann „mein perfekter Bissen“

Tafel Wine Salad


2 | 
Ich tanke immer auf den Punkt genau für 50€. Und zwar dann, wenn der Tank leer ist und nicht, wenn das Benzin günstig ist (was für manche offenbar völlig unverständlich ist). Gelingt es mir nicht, auf GENAU 50,00€ zu kommen, knatsche ich den ganzen Tag über die 50,01€ oder 50,02€ ;-)

3 | Ich gehe in der kalten Jahreszeit mit Socken ins Bett und ziehe sie nachts aus. Meistens ohne es zu merken, denn morgens trage ich keine mehr. Und der Liebste schwört, dass ER es nicht war!

Frau Meer Schal


4 |
Ich packe meinen Koffer und nehme mit: Mein Kopfkissen! Das muss immer mit auf Reisen oder Wochenendtrips. Ich schlafe einfach besser, wenn ich ein Stückchen Zuhause unter meiner Wange habe. Mit diesem Fakt befinde ich mich immerhin in Gesellschaft von 14% der Deutschen.

Make love not war Bed

 

5 | Wer mit mir im Sommer am See oder im Biergarten ist, kann sich glücklich schätzen. Nicht, weil ich so wahnsinnig unterhaltsam bin, sondern weil sich ALLE Stechmücken auf MICH stürzen.

#ootd #summer #blogger

 

6 | Seit ich denken kann, telefoniere ich äußerst ungerne. Lieber schreibe ich zehn Emails oder Whatsapps, als einmal den Hörer in die Hand zu nehmen.

7 | Vor ein paar Jahren habe ich 20 Kilo abgenommen und wurde daraufhin zu einem Fotoshooting für ein Magazin eingeladen.

8 | … um dort schnell zu merken, zum Model eigne ich mich nicht. So gar nicht! „Marion, ich habe heute leider kein Foto für Dich“. Der wirklich tolle und geduldige Fotograf hatte seine liebe Not mit mir … Erst als ich nach dem eigentlichen Shooting in meinen eigenen Klamotten wieder entspannt am Rande des Sets saß, sprang doch noch ein ganz ordentliches Foto von mir raus.

Weight Watchers Shooting

Picture credits: Jens Van Zoest / WW-Shooting

9 | Ich kann es nicht ausstehen, wenn Heißgetränke nicht wirklich heiß sind.  Man nennt sie doch aus gutem Grund HEISSgetränke und nicht Lauwarmgetränke! In Restaurants und Cafés lasse ich daher mit schönster Regelmäßigkeit Espresso und Cappuccino zurückgehen bzw. sage schon bei der Bestellung dazu, dass ich ihn nur möchte, wenn er heiß ist. Ich bin nicht gerade „Miss Beliebt“ bei den Bedienungen, wie Ihr Euch vorstellen könnt.

Cappuccino Zeitung Marmortisch

 

10 | Bäh! Zunge rausstrecken verkneife ich mir. Nicht, weil es nicht damenhaft aussieht #whocares, aber ich kann das nicht richtig. Meine Zunge ist zwar normal groß (glaube ich), aber weit rausstrecken klappt einfach nicht. Zusammenrollen übrigens auch nicht. Ist mir ein absolutes Rätsel, wie das jemand kann! Kürzlich hat mir jemand erzählt, das liegt an den Genen. Die Wissenschaft sagt auch, wer Zunge rollen kann, mag meist keinen Koriander. Sachen gibt’s! Davon gibt es übrigens kein Foto. Aus Gründen.

11 | Ich LIEBE Koriander. Nur falls jemand an der Wissenschaft gezweifelt hat :-)

Fun Schilder Strandcafé

 

12 | Einkaufszettel schreibe ich in der Reihenfolge, wie die Waren im Supermarkt liegen. Obst, Kräuter und Gemüse stehen am Anfang, wenn die Gemüseabteilung direkt am Eingang ist.

13 | Besagte Einkaufsliste vergesse ich dann ca. 6 von 10 Mal Zuhause oder im Büro im Drucker. Aber hey – Einkaufen ohne Liste ist das perfekte Gedächtnistraining ;-)

Shopping Cart Jump

 

 

14 | Ich packe meinen Koffer und nehme mit (Teil 2): Meinen Kosmetikspiegel mit 10fach-Vergrößerung. Bester Kauf EVER! Würde ich nicht regelmäßig Augenbrauen zupfen, würde ich bald aussehen wie Frida Kahlo. Dass man durch die heftige Vergrößerung auch Falten & Co. zehn Mal besser sieht, muss ich in dem Moment einfach aushalten ausblenden. Einen Schönheitstod muss Frau schließlich sterben

Schild Frida Kahlo

 

15 | Ich beweine jede überfahrene Katze. Wirklich wahr. Wenn es um Tiere geht, bin ich unfassbar nah am Wasser gebaut. Das kleinste Leid geht mir mitten ins Herz.  Umso schöner finde ich, dass sich immer wieder Tiere bei uns im Garten einfinden. Habt Ihr diesen ganz speziellen Besucher schon gesehen? Super süß, oder? Hier gibt’s ein kleines Video

16 | Kino und Popcorn gehören für mich einfach zusammen. Die Popcorntüte ist allerdings leergefuttert, bevor der Film überhaupt beginnt. Immer! Das eine Mal, wo ich mich beherrschen wollte und erst mit Filmbeginn anfangen wollte zu knuspern, habe ich beim ersten Griff in die Tüte das ganze Ding auf den Boden geworfen. Da war die Gier wohl zu groß!

Popcorn Kino Kinokarten

 

17 | Ich gelte wahrscheinlich als Rechtshänderin, da ich mit rechts schreibe. Die meisten Dinge kann ich aber nur mit links. Zum Beispiel Telefonieren, Suppe löffeln, die Computermaus bedienen, Bälle werfen, Whatsapp-Nachrichten schreiben, Gemüse schnippeln und Möbel und Wände anstreichen. Gerade merke ich, eigentlich bin ich Linkshänderin, die rechts schreibt.

18 | Ich bin seit 25 Jahren in festen Händen. Mit kurzer Unterbrechung zwischen zwei Langzeit-Lieben. Verheiratet war ich noch nie. Auf eigenen Wunsch übrigens. Anfragen gab es wohl ;-) Ich bin wohl die Braut, die sich nicht traut …

Couple Paar Love

Streetart "I love me"

19 | Auf langen Autofahrten vertreiben wir uns die Zeit damit, Musik zu raten. Dabei haben der Liebste und ich völlig unterschiedliche Talente: Ich kann die meisten Songs zwar auswendig mitsingen, (er)kenne aber weder Titel noch Interpret. Dagegen weiß der Mann bei den ersten Takten nicht nur den Namen der Band und des Songs, sondern meist auch noch Erscheinungsjahr, Titel der Platte/CD und den Sänger der Band. Ich bin jedes Mal fassungslos. Die Tipps, die er mir dann gibt, sind legendär: „Der Sänger ist mit einem Model verheiratet“. „Das sind sie alle, Schatz!“ Unvergessen auch: „Das ist der beste Kumpel von Huey Lewis“. Achso, na dann ist es ja klar …

20 | Wenigstens weiß ich, wer Huey Lewis ist. Wir waren nämlich Nachbarn, der Huey und ich, als ich in den 90ern für ein Jahr als Au Pair in Kalifornien gearbeitet habe. Damals war ich leider viel zu schüchtern, um ihn anzusprechen, obwohl wir regelmäßig nebeneinander vor der Schule standen, um „unsere“ jeweiligen Kinder abzuholen. Übrigens hat im gleichen Ort auch Sean Penn gewohnt. Ein wahres Promi-Nest war das!

Und extra für Euch war ich gestern noch im Keller, um Fotos aus besagtem Jahr herauszukramen. Voila, eine kleine Zeitreise in meine Zwanziger. Deutlich zu sehen, was ich in Punkt 14 angesprochen habe: Die Augenbrauen á la Frida, als sie noch wild wachsen durften. Dazu Neon-Badeanzug, ein (Klebe-)Tattoo und mein Cindy Crawford-Gedächtnis-Muttermal. OMG! Hättet Ihr mich erkannt?!

 

 

21 | Ich packe meinen Koffer und nehme mit (Teil 3): Ohne Espressokanne, Milchaufschäumer, scharfe Messer und Gemüseschäler verreise ich nicht. Vor Jahren habe ich den Lieblings-Gemüseschäler dann einmal im Ferienhaus vergessen. Riesen-Drama, da es ihn nicht mehr nachzukaufen gab. Der Mann hat dann heimlich die Rücksendung des guten Stücks aus dem Ausland organisiert. Das ist wahre Liebe, Freunde!

Out Of Office

 

22 |  Seit einer beidseitigen Weisheitszahn-OP in Vollnarkose vor zwei Jahren ist ein Teil meiner Unterlippe und des Kinns taub #fragtnicht. Ein sehr bizarres Gefühl beim Küssen und Lippenstift auftragen, sage ich Euch! Außerdem merke ich natürlich nicht, wenn sich beim Essen etwas dorthin verirrt. Ich nenne das immer meinen Loriot-Moment– „Sie haben da was …“. Solltet Ihr mich also einmal sehen mit Nudel an der Lippe, gebt bitte unbedingt Bescheid!

Ich könnte ewig so weitermachen. Bitte sagt mir, dass ich mit meinen Eigenheiten nicht alleine bin. Was sind denn Eure Special Features? Erzählt doch mal!

Eure Marion

Autor: Unterfreundenblog

https://unterfreundenblog.com/

11 Kommentare zu „Was Ihr noch nicht über mich wisst – die nächsten 22 Facts about me … und ein paar unveröffentlichte Fotos aus den letzten Jahrzehnten!“

  1. Ja gibt’s denn sowas? 1. Wo kommen die Locken her? 2. 25 Jahre boah! 3. Einkaufszettel muahaha, mach ich auch so. Ich gehe immer geistig beim Einkaufszettel schreiben durch den Supermarkt. 4. Die Augenbrauen, ich werde dich nächste Woche unter die Lupe nehmen :) Hab noch einen schönen Sonntag und das mit dem alles auf eine Gabel schaufeln gnihihi Gglg Anne

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Anne,
      wenn Du wüsstest, was ich früher alles angestellt habe, um Locken zu bekommen … ;-)
      Bei den Augenbrauen ist inzwischen keine Spur Frida oder Theo Waigel mehr zu erkennen. Deshalb ist ja der Vergrößerungsspiegel ein Must Have im Bad. Wie lustig, dass Du das mit dem Einkaufszettel auch so machst.
      Starte gut in die Woche! Und Einkaufzettel nicht vergessen, hihi!

      Liken

  2. Marion, was für unglaubliche Fakten über dich :-)) …
    Am besten sind die tollen 90iger Fotos. Und ja, ich hätte dich erkannt ;-) .
    Es ist doch immer wieder interessant, wie der ein oder andere so tickt.
    Ich z.B. muss imma an allem vorher
    riechen, bevor ich es esse oder trinke. Vor allem, wenn ichs noch nicht so kenne.
    Bin schon auf die nächsten 22 Fakten gespannt!
    Bis dahin, ein hoch auf die kleinen, süßen Marotten, die jeden von uns ausmachen.

    herzlichst
    Sonja

    Liken

    1. Liebe Sonja,
      aaaaah, die 90er-Fotos! Ich habe wirklich mit mir gerungen, ob ich die veröffentliche. Aber ich finde sie ja selbst lustig. Respekt, dass Du mich erkannt hättest. Ich habe mich fast selbst nicht erkannt ;-)
      Und beim nächsten Mal schaue ich, ob Du am Essen schnupperst. Ist mir noch gar nicht aufgefallen.
      Ja, ein Hoch auf unsere Special Features!
      Liebe Grüße,
      Marion

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Marion, das war wieder so unterhaltsam. Hab gestern beim Lesen in der Straba fast meinen Ausstieg verpasst, weil ich unbedingt noch zu Ende lesen wollte. Übrigens habe ich beim letzten Mal deiner 22 facts about me eine eigene Liste angefangen, weil ich die Idee so toll fand. Ich sollte den Entwurf wirklich mal fertigstellen und zum Mitmachen aufrufen, oder? LG Undine

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Undine,
      oh ja, bitte mach das! Ich freue mich schon jetzt darauf! Die „About-Seiten“ auf den Blogs sind immer spannend, finde ich. Und wenn das dann noch ein bisschen vertieft wird und aus dem Nähkästchen geplaudert wird, umso lustiger! Ein Aufruf zum Mitmachen ist eine super Idee. Ich hab‘ mich schon weggeschmissen über die Infos der Leser, die über die verschiedenen Kanäle zurückkamen, herrlich!
      Liebste Grüße,
      Marion

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Marion,
    ich hatte diese Woche so einen Vergrößerungs-Schminkspiegel-Moment, an den muss ich jetzt gerade denken. ;) Und ich frage mich, was für ein Hammer-Gemüseschäler das sein muss. Ich dachte bislang tatsächlich, da wäre einer wie der andere. Ich könnte vermutlich gar nicht falscher liegen, oder? Auf jeden Fall wieder sehr, sehr spannend!
    Herzlichst, Conny

    Gefällt 1 Person

    1. Liebste Conny,
      ich bin sehr gespannt auf Deine Schminkspiegel-Story! Und wenn Ihr demnächst bei mir seid, zeige ich Dir meinen allerliebsten Lieblings-Gemüseschäler. Nein, da ist nicht einer wie der andere. Was für eine Vorstellung … ;-)
      Allerliebste Grüße & bis bald!
      Marion

      Liken

  5. Liebe Marion,

    Du bist nicht alleine mit Deinen „Eigenheiten“. Zumindest in einigen Punkten stimmen wir überein:

    1. Ich versuche auch immer, dass alles vom Teller in einem „Bissen“ vereint ist (manchmal echt schwierig …)
    9. Bei mir muss heißes auch immer „heiß“ sein, lauwarm geht gar nicht.
    10.+11. Bei mir ist es umgekehrt – Zunge rollen und rausstrecken geht, und Koriander mag ich nicht. Ist wohl doch was dran an der Aussage der Wissenschaft.
    12. Das mit dem Einkaufszettel mache ich auch so (ist vielleicht eine „Berufskrankheit“ der rationellen Sekretärinnen :) )
    18. Ich bin auch seit 25 Jahren in festen Händen und hatte davor auch eine lange Beziehung – also auch zwei Langzeitbeziehungen. Allerdings bin ich jetzt seit 20 Jahren verheiratet – hab mich also getraut!

    Übrigens schöne Bilder aus Deiner Vergangenheit – ich hätte Dich wahrscheinlich auf den ersten Blick nicht erkannt. Dir noch ein schönes Wochenende.

    Grüße von Deinem Bürogegenüber:)

    Gefällt 1 Person

    1. Huhüchen liebe Veneta,
      ich sehe uns schon vor mir, wie wir uns morgen gegenseitig die Zunge rausstrecken ;-))
      Und ja, wir haben ja schon mehrfach festgestellt, dass wir uns in vielen Dingen ähnlich sind. Deshalb verstehen wir uns wahrscheinlich auch so gut – ein großes Glück!
      Und zu 18: Gut, dass Du Dich getraut hast. Ihr passt ja auch wunderbar zusammen!
      Lieben Dank fürs Mitlesen und Kommentieren.
      Ganz viele Grüße und bis morgen!

      Liken

Ich freue mich über Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.