Heute mache ich BLAU! Mein Besuch im Museum Blau in Schwetzingen

Museum Blau Schwetzingen

Habt Ihr schon einmal vom Museum BLAU gehört? Vermutlich nicht! Das Museum, das sich tatsächlich alleine mit der Farbe Blau beschäftigt, ist nämlich einzigartig auf der Welt und liegt dazu noch fast vor meiner Haustüre, im malerischen Städtchen Schwetzingen bei Heidelberg.

Kann man ein zweistöckiges Museum füllen mit Exponaten und Geschichten zu einer einzigen Farbe, ohne dass es langweilig wird? Werde ich (m)ein blaues Wunder erleben? Das wollte ich herausfinden und habe mich auf den kurzen Weg nach Schwetzingen gemacht.

Das wunderhübsche Städtchen hat neben einem hübschen rosafarbenen Barockschloss mit zauberhaftem Schlosspark, dem mediterranen Schlossplatz mit seinen vielen Cafés und Restaurants also seit 2017 noch einen Besuchermagneten mehr – ein kleines, feines und ganz besonderes Museum – das Museum Blau.

Museum Blau Schwetzingen Fahrrad

Eingang Blau Museum

Nun bin ich nicht gerade der allergrößte Museums-Fan, wie wir wissen, aber das musste ich einfach sehen. Wenn Blaumachen offiziell Kultur ist, bin ich natürlich dabei!

Der blaue Planet, mit einem blauen Auge davonkommen, ins Blaue fahren, sich grün und blau ärgern, einen blauen Brief bekommen, Blue Jeans, die blaue Stunde … was fällt Euch noch ein zum Thema Blau?

Tür blau sein Museum

Alles Blau im Hof

Ich hatte mich natürlich ein bisschen vorbereitet auf meinen Besuch im Blau-Museum und wusste deshalb zum Beispiel, dass Blau mit Abstand die Lieblingsfarbe der Deutschen ist.

In diesem Jahr wurde sogar ein Blau-Ton zur Trendfarbe des Jahres gekürt. Die zeitlose Pantone-Farbe „Classic Blue“ soll klassische Werte wie Treue, Harmonie, Beständigkeit darstellen. Gleichzeitig soll die Farbe auch Lebensfreude und Optimismus transportieren.

Ob Herr Dr. Schuth das alles weiß? Ganz bestimmt! Wer ein ganzes Museum zu EINER Farbe eröffnet, dem Thema eine Doktorarbeit und ein 555 Seiten starkes Lexikon widmet, der meint es ernst mit der Farbe BLAU.

Purpur Saphir Blau Museum

Who is blue

Blue Jeans Museum

Wenn irgendwo der Name Programm ist, dann hier! Mit ganz viel Leidenschaft und Herzblut wird in diesem Museum blau gemacht! So viel Liebe zum Detail bringt mein Herz zum Hüpfen.

Ich bin mit einem Dauerlächeln durch Räume in allen Blautönen flaniert, vorbei an den berühmten portugiesischen blau-weißen Wandfliesen Azulejos, über wundervolle himmelblaue Teppiche,  habe die knallblaue Treppe bestiegen und leuchtendes Fachwerk bestaunt …

Ich habe ein Beet gefunden, in dem nur blaue Blumen blühen und eine Musikbox entdeckt, die ausschließlich mit Songs bestückt ist, in denen das Wort Blau, Blue oder Azzurro im Titel vorkommt.

Bloggerin Frau Museum

Musikbox Blaue Titel

Blaue Treppe Museum

Blue Jeans sind hier ebenso Thema wie Käptn Blaubär, die Schlümpfe und die weltberühmten blauen Cremedosen. 

Beim liebevollen Renovieren des historischen Barockgebäudes ist man in einem der Räume unter vielen Farbschichten auf ein handgemaltes Kachelmuster gestoßen. Dreimal dürft Ihr raten, welche Farbe das hatte!

Die alte Wandmalerei wurde erhalten und ist jetzt im Kontrast neben zeitgenössischer Kunst in leuchtendem Ultramarin-Blau zu sehen.

Bild Ultramarin Museum

Blaue Qualle im Glas

Nivea Dosen Kollektion

Blaue Kunst Museum

Das Blau-Museum ist auch ein Museum zum Anfassen. Der Aufforderung mit den blauen Plüschtieren zu kuscheln, komme ich doch gerne nach. Ein ganzer Raum ist blauen Tieren gewidmet, die in der Natur gar nicht so häufig vorkommen.

An anderer Stelle sucht eine Sammlung blauer Teekannen ihr passendes Deckelchen. Auch den Themen Wasser, Himmel und Kälte hat man sich kreativ gewidmet. Ach, ich mag gar nicht zu viel verraten und zeigen! Kommt doch einfach selbst vorbei und taucht ein in die wunderbare blaue Welt dieses einzigartigen Museums.

Kinderbett Kuscheltiere blau

Bloggerin kuschelt mit Hai

Teekannen Sammlung Blau

Schaut unbedingt rein, wenn Ihr in der Nähe seid oder sogar in der Region wohnt! Der Besuch lässt sich auch wunderbar mit einem Wochenende im nahen Heidelberg verbinden.

Wenn Ihr da seid, vergesst auf keinen Fall nach oben zu schauen! Herr Dr. Schuth ist nämlich nicht nur Kunsthistoriker und Museumsleiter, er hat auch ein sehr begabtes Händchen für DIY! Weil er keine passenden Leuchtmittel für die Räume finden konnte, hat er die auffälligen blauen Lampen und Kronleuchter fürs Museum einfach selbst gebaut. Aus gewöhnlichen blauen PET-Plastikflaschen!

„Ich war eine Flasche“ können auch die Blumen auf der Fensterbank von sich behaupten. Die gibt es auch zum Kaufen und mit nach Hause nehmen.

Blau Museum Schwetzingen

Asiatische Porzellanfiguren blau

Himmel Wolke Blau

Nilpferd Bild Brixy

Museum Blau Schwetzingen

Ich könnte noch stundenlang erzählen und schwärmen! Mein Herz hat das Blau-Museum im Sturm erobert. Ich bin ganz klar im #teamblau

Museum Blau
Hebelstraße 2
68723 Schwetzingen

Website: https://museumblau.de/

Öffnungszeiten: April – Oktober
Samstag, Sonntag & an Feiertagen, 14 – 18 Uhr

Eintritt: 5€ (Stand Juni 2020)

Autor: Unterfreundenblog

https://unterfreundenblog.com/

14 Kommentare zu „Heute mache ich BLAU! Mein Besuch im Museum Blau in Schwetzingen“

  1. Liebe Marion!
    Wie zauberhaft. Die Idee, das Museum, die Fotos. Ach, einfach alles. Ich will da unbedingt hin. Gerne mit der ganzen Gang, denn mit Euch mache ich am Liebsten Blau. Vielleicht findet sich ja noch jemand – räusper – der uns blaue Masken näht. 😉
    Danke für den tollen Ausflugstipp!
    Herzlichst, Conny

    Gefällt 1 Person

    1. Ich glaube auch, näher als Ihr wohnt fast keiner! Ist also quasi ein Must-Visit :-)
      Man braucht übrigens im Museum keine Maske, solange man nur zu zweit in den Räumen ist. Hat bei uns gut geklappt, obwohl wir am Feiertag waren. War seeeehr angenehm!
      Ich wünsche Euch ganz viel Spaß!

      Gefällt 1 Person

  2. Vielen Dank Dir für diesen genialen Tipp – dieses Museum steht nun auf der Unbedingt-besuchen-Liste!
    Bist Du schon einmal in Hirschhorn im herrlichen skurrilen Langbein-Museum gewesen? Hier habe ich über einen Besuch dort geschrieben:
    https://diefarbeevblog.wordpress.com/2017/03/07/das-langbein-museum-in-hirschhorn/
    Und morgen früh dann habe ich bei mir im Blog einen Bericht über eine Hofladen- und Bäckereien-Genusstour im Großraum Heidelberg, die ich gestern mit der liebsten Freundin gemacht habe.
    Ich hoffe, es ist in Ordnung für Dich, dass ich den Link hier erwähnt habe, das soll keine Werbung für mich sein, wenn nicht, dann darfst Du ihn gerne herausnehmen.
    Herzliche Dir und hab ein schönes Wochenende, Ev

    Liken

    1. Liebe Ev!
      Wie schön, dass ich Dich mit dem Blau-Museum nach Schwetzingen locken kann! Das ist wirklich eine kleine, feine Perle – die mich und den Liebsten absolut begeistert hat!
      Vom Langbein-Museum hatte ich tatsächlich noch nie gehört und habe fälschlicher- und naiverweise gedacht, es geht um lange Beine, haha! Ich freue mich schon auf Deinen Beitrag über die Genusstour – das ist ja genau mein Ding! Hab‘ schon mal rübergespickt zu Dir, aber noch nichts entdeckt!
      Ich wünsche Dir ein entspanntes Wochenende! Der Himmel ist ja schon mal wunderbar blau – damit schließt sich der Kreis wieder ;-)
      Liebe Grüße,
      Marion

      Liken

      1. Liebe Marion,
        Danke für Deine lieben Worte :) – das Blau Museum war mir so unbekannt, wie Dir das Langbein-Museum.
        Der Genusstourbeitrag ist noch nicht ganz fertig und ist morgen früh online, vielleicht ist ja auch das eine oder andere für Dich mit dabei. Kleiner Spoiler: Wusstest Du, dass es hier einen Hof gibt, der selber Artischocken anbaut?
        Ein schönes Wochenende und meine herzlichsten Dir, Ev

        Gefällt 1 Person

      2. Geduld war noch nie meine Stärke, liebe Ev ;-)
        Aber ich weiß auch – gut Ding will Weile haben, also schaue ich morgen wieder bei Dir rein.
        Der Artischocken- und Melonen(!)-Hof liegt bei mir ums Eck. Wenn Du meine Insta-Fotos anschaust, siehst Du, dass ich da kürzlich vorbeigeradelt bin. Die Artischockenfotos haben übrigens für mächtig Aufruhr gesorgt in der Heidelberg- und Schwetzingen-Community und der Hof hatte an dem Tag richtig viel Besuch :-)
        Jetzt bin ich noch gespannter, wo Euch die Genusstour noch hingeführt hat!

        Liken

      3. Ja, genau, ich fass es nicht, das ist er!!! Ehrlich: Gestern der vorher völligst unbekannte Höhepunkt unseres Genusstages. Und Frau Gieser ist eine echte Granate! Wir kamen übrigens nicht an den Shrubs von Shrub! vorbei. Ich denke mal, dass Du unsere anderen Ziele auch alle kennst, mal sehen, einmal schlafen noch :D, da musst Du jetzt durch.
        Jetzt muss ich mal gucken ob, ich ohne Anmeldung auf Deine Insta-Fotos komme. Instagram ist noch nichts, mit dem ich mich näher beschäftigt habe … dafür bräuchte ich dann tatsächlich 48-stündige Tage :)!

        Gefällt 1 Person

  3. Das sind ja tolle Bilder! Da würde ich auf jeden Fall reinschauen, so viele liebevolle Details. Blau ist auch einfach zu schön! Gucke gerade an mir runter: blauer Pünktchenrock, blaue Ballerinas, weißes Shirt mit blauer Schrift, blaue Strickjacke. 🤗 LG Undine

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Undine! Jetzt müssen wir es aber wirklich bald einmal wahr machen. Hier warten so viele schöne Adressen und Highlights auf Dich. Das passende Outfit steht ja schon mal! Lustigerweise hat mir der nette Mitarbeiter an der Kasse verraten, dass man darüber nachdenkt, blau gekleidete Besucher umsonst einzulassen ;-)
      Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende!

      Gefällt 1 Person

  4. Eeeendlich! Ich konnte mal ein Spicker in das Museum machen!
    Dank dir! 🙏🏼😄
    Jedes Mal, wenn ich dort vorbei fahre, sag ich mir … hey, du wolltest doch schon die ganze Zeit mal dort rein! Vielleicht schaff ich’s jetzt bald mal. Die Bilder laden richtig ein, blau zu machen 😉…
    Und wie witzig… hab mir heute die Fußnägel lackiert. Rate mal, was für ne Farbe … 😂
    azurblaue Grüße
    Sonja

    Gefällt 1 Person

    1. Wenn ich vorbei Laufe fällt mir immer das Lied ein“Blaue Nacht oh blaue Nacht am (Rathaus) Hafen“ oder so. Auch erlebt in der Pandemie so Mancher sein blaues Wunder. Vor allem wenn man Blauäugig damit umgeht.

      Liken

      1. Man merkt schon – BLAU ist ein weites Feld und die Themenvielfalt ist riesig!
        In der Tat, blaue Nächte haben wir wohl alle schon erlebt, mit oder ohne Pandemie ;-))
        Vielen Dank fürs Mitlesen und Kommentieren! Ich wünsche ein schönes Wochenende unbekannterweise!

        Liken

    2. Wie klasse! Die blauen Fußnägel wären ein super Foto-Accessoire und Du würdest dort überhaupt nicht auffallen ;-)
      Ich bereue jetzt schon, dass ich keine Bilder mit den blauen Kopfbedeckungen gemacht habe. Andererseits ein guter Grund, nochmal hinzugehen. Zu entdecken gibt es auf jeden Fall genug für einen zweiten Besuch. Vielleicht wäre das ja mal was für unsere nächste Blogger-Tour!
      Genieß das Wochenende!

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich über Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.