Portocolom – das charmante Hafenstädtchen im Südosten von Mallorca – Tipps für die schönsten Strände, Restaurants und Shopping-Adressen

Portocolom Mallorca Geheimtipp

Hola, Ihr Lieben! Vermutlich habt Ihr noch nie etwas von Portocolom gehört, richtig? Dann nehme ich Euch heute mit in das hübsche Hafenstädtchen auf meine Lieblingsinsel Mallorca!

Wir sind ja selbst erst seit ein paar Wochen zurück aus Mallorca, aber mich packt schon wieder schlimmes Meerweh und Sehnsucht nach der Lieblingsinsel. Ganz besonders nach Portocolom, dem malerischen Örtchen an der Ostküste von Mallorca, wo wir dieses Jahr unseren Urlaub verbracht haben.

Portocolom ist selbst bei langjährigen Mallorca-Urlaubern nicht sehr bekannt. Das ist umso verwunderlicher, wenn man weiß, dass das charmante Fischerdorf als Geburtsort des Seefahrers und Entdeckers Christoph Kolumbus gilt und der größte Naturhafen von Mallorca ist.

Fischerboote Hafen Portocolom

Aloe Mallorca Spanien

Hafen Portocolom Mallorca

Solche Superlative und Infos locken Touristen andernorts normalerweise in Scharen an und man sieht sich einem endlosen Meer von Selfiesticks und Reisebusschlangen entgegen. Wie gesagt – normalerweise. Nicht so in Portocolom, oder auch Porto Colom, wie das bunte Dörfchen an Mallorcas Ostküste manchmal geschrieben wird.

Hier ticken die Uhren langsamer als anderswo auf der Insel. Die Einheimischen leben ihr Leben, fast ungeachtet der Gäste, die sich für ein oder zwei Urlaubswochen im Jahr in den gemächlichen Portocolom-Rhythmus einklinken, um zu entspannen und genießen.

Der ursprüngliche Fischerort hat sich seinen lässigen Charme bewahrt und hat uns mit pastellfarbenen Häuschen, romantischen Gassen, tollen Restaurants und dem hübschen schwarz-weißen-gestreiften Leuchtturm gleich beim ersten Besuch verzaubert.

Portocolom Mallorca Fischerdorf

Bougainvillea Mallorca Portocolom

Hafen Füße Mallorca

Pastell Häuser Mallorca

Heute nehme ich Euch mit auf einen Spaziergang durch Portocolom und habe Tipps für die schönsten Strände, tolle Restaurants für jeden Geldbeutel und ein paar Shopping-Adressen in die Strandtasche gepackt.

Seid Ihr bereit für einen Ausflug ans Meer, ins bunte Porto Colom?

Strand & Beachbars

Man kann sagen, dass der Ort aus zwei Teilen besteht. Da ist einmal der Ortsteil rund um den Hafen mit den hübschen Gässchen der Altstadt. Diesen Teil erreicht man in der Regel zuerst.

Folgt man der Straße am Hafen entlang in Richtung Leuchtturm, kommt man auf die Halbinsel Punta de ses Crestes. Dort haben wir ein Ferienhäuschen gemietet und waren oft am wunderschönen Strand S’Arenal (nicht zu verwechseln mit El Arenal, dem berühmt-berüchtigten Ballermann-Strand!).

S'Arenal Beach Portocolom Mallorca

Platja Sarenal Mallorca

Strandkorb Mallorca Sommer

Sangria aus Eimern findet man hier glücklicherweise nicht, wohl aber zwei tolle Strandrestaurants mit entspanntem Füße-im-Sand-und-Rosé-in-der-Hand-Beachflair!

Das Restaurant S’Arenal liegt direkt am gleichnamigen Strand, man könnte auch sagen, AUF dem Strand. Top-Tipp: Bei geröstetem Avocado-Brot, Acai-Bowl mit Früchten und gutem Espresso die Morgenruhe beim Frühstück im „S’Arenal“ genießen und gleich eine der gemütlichen Liegen für den Strandtag anmieten.

Beachbar S'Arenal Mallorca

Liege Schirm Strand

Wer im S’Arenal auch mittags oder abends essen möchte, sollte rechtzeitig reservieren! Die Plätze hier und nebenan in der rustikalen „Blue Bar“ sind sehr begehrt!

Die kleine Bucht neben der Blue Bar bietet keine Liegen, dafür aber wunderbare Schattenplätze am kleinen Sandstrand und auf den rauen Felsen unter den Pinien.

Der Duft von Meer, salziger Sommerluft und Pinien ist mein liebstes Mallorca-Parfüm!

Pinien Meer Strand

Blue Bar Portocolom

Chiringuito Blue Bar Mallorca

El Faro – der Leuchtturm von Portocolom

Folgt man der Straße weiter, gelangt man durch ein hübsches Villenviertel zum Wahrzeichen von Portocolom, dem hübschen schwarz-weiß-gestreiften Leuchtturm. Der „Far de Sa Punta de Ses Crestes“ steht an der Spitze der Halbinsel von Portocolom und sendet seit 1863 Leuchtsignale aufs Meer.

Es gab sogar Pläne, den Leuchtturm zum Hotel umzubauen – die sind jedoch längst vom Tisch. Das Gelände ist privat und nicht zugänglich, man kommt also nicht bis auf Tuchfühlung an den „Faro“ heran.

Leuchtturm Mallorca Porto Colom

Unser Ferienhaus lag nur ein paar Schritte entfernt und wir haben dem geringelten Gesellen jeden Abend beim Spaziergang zugewunken. Er hat uns dafür jede Nacht zuverlässig alle paar Sekunden ein Leuchtblinzeln ins Schlafzimmer geschickt.

Shopping

Portocolom ist nicht gerade DAS Shopping-Paradies auf der Insel. Es gibt eine Handvoll nette Läden und Boutiquen, aber zum ausgiebigen Einkaufsbummel fährt man besser nach Palma.

Wir schauen beim Bummel durch die Gassen immer gerne vorbei im Es Cantó  Hier will man wahlweise entweder direkt einziehen oder das eigene Zuhause sofort im mallorquinischen Stil einrichten.

Bei Pintoresq kann man lässige Mallorca-Mode und Accessoires shoppen.

Pintoresq Shopping Portocolom

Marion Paulus Unterfreunden Blog

Pintoresq Boutique Mallorca

In den beiden kleinen Supermärkten in Portocolom kann man wunderbar Mitbringsel einkaufen. Hier findet man gutes mallorquinisches Olivenöl, Gourmet-Salz und einheimische Weine viel günstiger als am Flughafen! Es ist also eine Spitzen-Idee, etwas Platz im Koffer zu lassen.

Gerade Weine aus Mallorca sind in Deutschland nicht einfach zu bekommen, weil der Exportmarkt sehr klein ist. Es lohnt sich, ein paar Flaschen mit nach Hause zu nehmen für ein bisschen Urlaubsfeeling auf dem heimischen Balkon oder im Garten. Salut!

Rosé Wein Mallorca

Lieblings-Restaurants

Wer am Meer Urlaub macht, möchte am liebsten auch mit Meerblick essen. So geht es zumindest uns. Häufig ist der Blick auf das glitzernde Meer und den Hafen dabei so spektakulär, dass man sich kaum aufs Essen und sein Gegenüber konzentrieren kann ;-)

Das sind unsere liebsten Restaurants mit Aussicht in Portocolom:

HPC
Familienfreundlich, lässig, lecker – hier kommen wir immer gerne her. Direkt am Hafen gelegen, punktet das HPC neben der schönen Restaurant-Terrasse mit einer tollen Bar plus zweiter Terrasse im Obergeschoss. Von dort oben aus ist der Ausblick sogar noch ein bisschen besser!
Website: https://www.restaurantehpc.com/de/

HPC Restaurant Portocolom Mallorca

Colon
Direkt neben dem HPC gelegen, ist das Colon unser erklärtes Lieblingsrestaurant von Portocolom. Nicht ganz günstig, aber einfach wunderbar. Wir schwärmen immer noch vom „Tapas-5-Gang-Menü“, das wir am ersten Abend genießen durften. In diesem Fall fünf Gerichte, die man sich aus der Speisekarte selbst zusammenstellen darf, serviert als etwas kleinere Portionen. Ein Traum! Innen ist das Restaurant wunderschön im Kolonialstil eingerichtet, daher der Name. Aber wer kann, sitzt natürlich draußen und genießt den Blick aufs Meer.
Website: http://www.restaurante-colon.com/

Restaurant Colon Portocolom

Sa Llotja
Das Sa Llotja liegt im Obergeschoss der Hafenmeisterei und bietet von der Terrasse aus einen Traumblick auf Hafen und Altstadt. Tolles Ambiente und ein sehr, sehr aufmerksamer Service. Das wechselnde 3-Gang-Menü für 30€ ist ein toller Deal!
Website: https://restaurantsallotjaportocolom.com/

La Llotja Portocolom Mallorca

Vora Mar
„Die beste Paella auf Mallorca“ – das habe ich inzwischen mehrfach gehört, wenn vom Restaurant Vora Mar die Rede ist. Wir haben sie noch nicht selbst getestet, aber ich wollte Euch den Tipp nicht vorenthalten!
Website: http://voramarest.com/de/restaurant-3/

Alegria
Den Tipp für das Lokal in der hügeligen Altstadt hatten wir vom Besitzer unseres Ferienhauses. Von außen wirkt das Alegria fast unscheinbar, aber im begrünten Innenhof sitzt man sehr gemütlich. Netter Service und gutes Essen für jeden Geldbeutel. Es gibt hauptsächlich Pizza, Pasta und Fischgerichte. Achtung – das einzige Restaurant unserer Liste OHNE Meerblick. Dennoch ist es immer gut besucht, daher lieber schon am Vortag reservieren.
Facebook-Seite

Dämmerung Portocolom Mallorca

Abendstimmung Hafen Portocolom

Und sonst so …

Hach, der malerische Charme dieses zauberhaften Hafenstädtchens – mich macht es einfach glücklich, hier vor dem Frühstück mit meiner Kamera auf Tour zu gehen und den Ort beim Erwachen zu beobachten.

Fischerboote wippen lustig im Hafen. Ein Hund dreht seine Runden. Eine Gruppe älterer Spanierinnen trifft sich zum Sport in der noch kühlen Luft. „Bon Dia“ – guten Tag – wird überall freundlich gegrüßt.

Bon Dia Fischerboot Mallorca

Hund Straße Mallorca

Ins Ufer am Hafen sind Bootsgaragen eingelassen, die sogenannten „Escars“ oder „Barraques“. Die hölzernen Tore der Garagen sind oft farbig gestrichen, genau wie die Fensterläden der Fischerhäuser. Das gibt dem Ort sein buntes, fröhliches Gesicht.

Fischerboote Hafen Portocolom

Steinstufen Hafen Mallorca

Ich konnte gar nicht aufhören zu fotografieren. Sogar der Blick in den Rückspiegel verrät den Zauber des schönen Örtchens.

Portocolom im Rückspiegel Auto

Nächstes Jahr wollen wir eine Mallorca-Pause einlegen, mal was anderes sehen. Ich bin schon jetzt ein bisschen wehmütig … Aber eines steht fest, wir kommen wieder nach Portocolom. Und wieder, und wieder …

Adéu, Du Schöne!

 

P.S. Für die Pinterest-Fans: Ich freue mich riesig, wenn Ihr den Beitrag auf Euren Mallorca-Boards oder Reise-Pinnwänden pinnt. Muchas Gracias!

 

Gerne verlinkt bei Creadienstag!

Autor: Unterfreundenblog

https://unterfreundenblog.com/

8 Kommentare zu „Portocolom – das charmante Hafenstädtchen im Südosten von Mallorca – Tipps für die schönsten Strände, Restaurants und Shopping-Adressen“

  1. Liebe Marion!
    Du MUSST damit aufhören! Jedes Mal, wenn ich einen Deiner Reisebeiträge lese und die wunderhübschen Fotos betrachte, werfe ich meine Urlaubspläne wieder um. Herr B. verzweifelt noch an mir…
    Herzlichst, Conny

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Conny!
      Am besten Du hältst es wie eine ehemalige (seeeehr entspannte) Kollegin, die immer zu sagen pflegte: „Nach 1 kommt 2, dann kommt lange nix und dann kommt 3“ (wichtig: laaaangsam aussprechen!). Macht das doch einfach nacheinander, vielleicht in alphabetischer Reihenfolge, dann fällt die Wahl nicht so schwer. Mallorca, Sardinien, Zeeland. Easy :-) Und, was sagste?

      Liken

  2. Hallo Marion,
    Oh wie schön! Urlaub für die Augen :) Alleine beim Lesen habe ich mich schon ein bisschen entspannt :D
    Liebe Grüße,
    Steffi

    Liken

  3. Ach, ich könnt da jetzt auch hin. Wieder eine lange Nase bekommen und Fernweh. Ist ja eh schlimm bei mir…
    und ich muss unbedingt mal deine ganzen Tipps und Locations ausprobieren, was diese Insel betrifft.
    Oder, ihr nehmt mich einfach beim nächsten Mal im Handgepäck mit ;-) …
    Ganz viele Grüße
    Sonja

    Liken

Schreibe eine Antwort zu DieFoodalchemistin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.